• Drucken
Zander-Streifen im Bierteig
  • 45min
Zander-Streifen im Bierteig

Zander-Streifen im Bierteig

Saison
Genauso köstlich wie das Original, aber etwas zarter: Zander-Streifen im Bierteig werden mit Sesamsamen verfeinert und mit Joghurt-Mayonnaise angerichtet.
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.1 Sterne / 50 Stimmen)
back to top

Zander-Streifen im Bierteig

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Teig:
150 g Mehl
½ TL Salz
1,5 dl Bier oder Mineralwasser
2 Eigelb
2 Eiweiss, steif geschlagen
2 EL Sesamsamen
Öl zum Ausbacken
500 g Zanderfilets, in 3-4 cm breite Streifen geschnitten
Salz
weisser Pfeffer aus der Mühle
4 EL Joghurt nature
4 EL Mayonnaise
1 Zitrone, wenig abgeriebene Schale
grob gemahlener, weisser Pfeffer
Glattblättrige Petersilie und Zitronenschnitze zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitung: ca. 45 Minuten
Ruhen lassen: ca. 30 Minuten
  1. Teig: Mehl und Salz mischen, eine Mulde formen. Bier oder Mineralwasser und Eigelb verrühren, hineingiessen. Zu einem glatten Teig verrühren. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Ofen auf 70°C vorheizen. 4 Teller und 1 Platte darin vorwärmen.
  3. Eischnee und Sesamsamen sorgfältig unter den Teig heben.
  4. Öl auf 180°C erhitzen. Zanderfilets portionenweise trockentupfen, würzen. Durch den Teig ziehen, leicht abtropfen lassen und im 180°C heissen Öl 5-6 Minuten ausbacken.
  5. Herausnehmen, auf Haushaltpapier abtropfen lassen. Im auf 70°C vorgeheizten Ofen warm stellen, dabei Ofentüre einen Spalt offen lassen.
  6. Joghurt, Mayonnaise, Zitronenschale und Pfeffer verrühren.
  7. Fischfilets und Joghurt-Mayonnaise anrichten.

Für das Original
"Egli im Bierteig":
Sesamsamen weglassen. Zanderstreifen durch Eglifilets, ohne Haut, ersetzen. Eine Kräuter-Mayonnaise oder Sauce Tatar dazu servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 1771kJ / 423kcal, Fett: 18g, Kohlenhydrate: 30g, Eiweiss: 33g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.