• Drucken
Rösti-Wirz-Gratin
  • 40min
Rösti-Wirz-Gratin

Rösti-Wirz-Gratin

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.6 Sterne / 69 Stimmen)
back to top

Rösti-Wirz-Gratin

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
1 ofenfeste Form von 32x23 cm oder Portionenförmchen
Butter für die Form/Förmchen
Wirz:
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
Butter zum Dämpfen
600 g Wirz, gerüstet, in Streifen geschnitten
1,5 dl Gemüsebouillon
1,8 dl Saucenhalbrahm
1 - 2 rotschalige Äpfel, an der Röstiraffel geraffelt
40 g Haselnüsse, geröstet, gehackt
1 EL Thymianblättchen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
6 Tranchen Rohessspeck, in Streifen geschnitten
800 g Gschwellti aus vorwiegend mehligkochenden Kartoffeln
2 - 3 EL Bratbutter, flüssig, oder Bratcrème
1 TL Salz
Thymian zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitung: ca. 40 Minuten
Backen: ca. 30 Minuten
  1. Wirz: Zwiebel und Knoblauch in Butter andämpfen. Wirz dazugeben, mitdämpfen. Mit Bouillon ablöschen, 10-15 Minuten knapp weich dämpfen. Saucenhalbrahm beifügen, aufkochen. Äpfel, Nüsse und Thymian daruntermischen, abschmecken. In die ausgebutterte Form geben. Speck darauf verteilen.
  2. Gschwellti schälen, an der Röstiraffel raffeln. Mit Bratbutter und Salz mischen, auf dem Wirz verteilen.
  3. In der Mitte des auf 200-220 °C vorgeheizten Ofens 25-30 Minuten backen, garnieren.

1 Portion enthält:

Energie: 2445kJ / 584kcal, Fett: 34g, Kohlenhydrate: 55g, Eiweiss: 14g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.