• Drucken
Spargeln mit Morchelsauce und Blätterteigblumen
  • Vegetarisch
Spargeln mit Morchelsauce und Blätterteigblumen

Spargeln mit Morchelsauce und Blätterteigblumen

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.1 Sterne / 16 Stimmen)
back to top

Spargeln mit Morchelsauce und Blätterteigblumen

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Backpapier für das Blech
Blumenausstecher
400 g Butterblätterteig
Mehl zum Auswallen
1 Eigelb, mit 1 TL Milch verdünnt
Füllung:
1 kg weisse Spargeln, gerüstet
1 Schalotte, fein gehackt
150 g frische Morcheln oder 15 g getrocknete Morcheln, eingeweicht, gespült, evtl. zerkleinert
Butter zum Dämpfen
2 dl Spargelsud
½ - 1 TL Gemüsebouillon-Paste
1,8 dl Halbrahm
1 TL Maisstärke
1 - 2 TL eingelegter rosa Pfeffer, abgespült, gehackt
je ½ EL Schnittlauch und Kerbel, gehackt
Salz
Schnittlauch zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Blätterteig auf wenig Mehl 5 mm dick auswallen. 4-8 Blumen ausstechen oder ausschneiden. Auf das mit Backpapier belegte Blech legen, 15 Minuten kühl stellen.
  2. Blumen mit Eigelb bepinseln. In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 10-12 Minuten backen. Im ausgeschalteten, leicht geöffneten Ofen warm halten.
  3. Spargeln in viel siedendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen, herausnehmen, schräg in 3-4 cm lange Stücke schneiden, zugedeckt warm stellen. Sud beiseite stellen.
  4. Schalotten und Morcheln in Butter andämpfen. 2 dl Spargelsud abschöpfen, Morcheln damit ablöschen. Bouillon zugeben, aufkochen. Halbrahm mit Maisstärke verrühren, unter Rühren beifügen, evtl. leicht einköcheln. Rosa Pfeffer und Kräuter darunter mischen, abschmecken.
  5. Blumen quer halbieren. Böden auf vorgewärmten Tellern anrichten. Spargeln darauf verteilen, wenig Sauce darüber träufeln, Blätterteig-Deckel darauf legen, garnieren. Restliche Sauce dazu servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 2655kJ / 634kcal, Fett: 49g, Kohlenhydrate: 37g, Eiweiss: 12g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.