• Drucken
Sbrinz-Fladen
  • Vegetarisch
Sbrinz-Fladen

Sbrinz-Fladen

Saison
back to top

Sbrinz-Fladen

  • Drucken

Zutaten

Für 2 Stück von je 30 cm Ø
Für 4 Personen

MengeZutaten
2 Backpapiere für die Bleche
Teig:
150 gMehl
1 TLBackpulver
1 TLSalz
200 gGschwellti, an der Bircherraffel gerieben
25 gButter, flüssig, ausgekühlt
ca. 0,5 dlMilch
Belag:
500 gRüebli, gerüstet, in Stücke geschnitten
ca. 1 dlGemüsebouillon
100 gSbrinzröllchen AOP (Hobelkäse)
Pfeffer aus der Mühle
Majoran zum Garnieren

Guetzlirezepte gesucht?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für die Fladen Mehl, Backpulver und Salz mischen. Gschwellti dazugeben, mit der Butter und der Milch zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten.
  2. Teig halbieren, mit wenig Mehl auf den Backpapieren zu 2 Rondellen von je ca. 30 cm Ø, ca. 2-3 mm dick, auswallen.
  3. In der Mitte des auf 240 °C vorgeheizten Ofens 10-12 Minuten backen.
  4. Für den Belag Rüebli zugedeckt in der Bouillon weich kochen, pürieren.
  5. Kurz vor dem Servieren die noch warmen Sbrinzfladen stückweise mit dem Rüeblipüree bestreichen, mit Fladenstücken belegen, Sbrinzröllchen darauf legen, würzen, garnieren und sofort servieren.

Statt Rüebli Kürbis verwenden.
Kleine Portionenfladen formen und backen.
Sbrinzfladen, in kleine Stücke geschnitten, als Apéro-Häppchen servieren.
Dazu passt gemischter Blattsalat.

1 Portion enthält:

Energie: 1558kJ / 372kcal, Fett: 15g, Kohlenhydrate: 44g, Eiweiss: 14g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.