• Drucken
Hamburger in Sauerkrautbrötchen
Hamburger in Sauerkrautbrötchen

Hamburger in Sauerkrautbrötchen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.3 Sterne / 3 Stimmen)
back to top

Hamburger in Sauerkrautbrötchen

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Backpapier für das Blech
Teig:
150 gWeissmehl
100 gVollkornmehl
¼ TLSalz
20 gHefe, zerkrümelt
100 gCrème fraîche
100 gSauerkraut, roh, abgetropft, fein gehackt
3 - 4 ELWasser
¼Ei, verklopft
wenig Sauerkraut zum Garnieren
Hamburger:
400 ggehacktes Rindfleisch
¾Ei, verklopft
½ TLSalz
Paprika, Pfeffer
Bratbutter oder Bratcrème
Füllung:
1 - 2 ELButter
100 gCrème fraîche
1Apfel, z. B. Idared, in Spalten geschnitten
1 kleinerote Zwiebel, in Ringe geschnitten
glattblättrige Petersilie, abgezupfte Blättchen

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Mehl und Salz mischen. Restliche Zutaten bis und mit Wasser hinein geben. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen.
  2. Teig ca. 1 cm dick auswallen. 8 Rondellen von 6-8 cm Ø ausstechen. Auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Teig mit Ei bestreichen, mit Sauerkraut belegen.
  3. In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.
  4. Für die Hamburger alle Zutaten bis und mit Pfeffer von Hand zu einer gleichmässig feinen Masse kneten. Masse achteln. Mit nassen Händen zu dünnen Rondellen von 6-8 cm Ø formen.
  5. Sauerkrautbrötchen quer halbieren. Schnittstellen mit Butter bestreichen. Kurz in der heissen Bratpfanne rösten, warm halten.
  6. Hamburger in der heissen Bratbutter oder Bratcrème beidseitig je 2-3 Minuten braten.
  7. Sauerkrautbrötchen mit den Hamburgern, Crème fraîche, Apfelspalten, Zwiebeln und Petersilie füllen. Sofort servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 2705kJ / 646kcal, Fett: 35g, Kohlenhydrate: 50g, Eiweiss: 31g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.