• Drucken
Tête-de-Moine-Rosetten auf Früchtebrot
  • Vegetarisch
Tête-de-Moine-Rosetten auf Früchtebrot

Tête-de-Moine-Rosetten auf Früchtebrot

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.2 Sterne / 13 Stimmen)
back to top

Tête-de-Moine-Rosetten auf Früchtebrot

  • Drucken

Zutaten

Für etwa 40 Häppchen

MengeZutaten
Butter für das Blech
Früchte-Nuss-Mischung:
200 ggedörrte Birnen (Weichspeckbirnen)
100 ggetrocknete Pflaumen, entsteint
100 ggetrocknete Feigen
2 ELBaumnüsse, gehackt
2 ELHaselnüsse, gehackt
50 ghelle Sultaninen
40 gZucker
1 dlWilliams
1 PriseZimt
1 PriseAnis
1 PrisePfeffer
1 PriseSalz
Brotteig:
200 gMehl
½ TLSalz
1,2 dlWasser
10 gHefe
Puderzucker und wenig Wasser
20Tête-de-Moine-Rosetten
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für die Früchte-Nuss-Mischung alle Früchte hacken, mit den restlichen Zutaten vermischen und 24 Stunden zugedeckt stehenlassen.
  2. Für den Brotteig alle Zutaten vermischen, zu einem elastischen Teig verkneten und in einer Schüssel zugedeckt um das Doppelte aufgehen lassen.
  3. Den Teig mit der Früchte-Nuss-Mischung vermischen. Mit nasse Händen einen länglichen Brotlaib formen, auf ein bebutertes Blech setzen und im auf 170 °C vorgeheizten Ofen 30-40 Minuten backen. Noch heiss mit der Puderzucker-Wasser-Mischung bepinseln. So entsteht ein schöner Glanz. Auskühlen lassen.
  4. Früchtebrot in Scheiben schneiden, Tête-de-Moine-Rosetten dekorativ darauf anrichten und mit wenig Pfeffer übermahlen.

1 Stück enthält:

Energie: 289kJ / 69kcal, Fett: 1g, Kohlenhydrate: 11g, Eiweiss: 2g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.