• Drucken
Gebeizter Saibling mit Blinis, Fenchel und Johannisbeeren
  • 1h
Gebeizter Saibling mit Blinis, Fenchel und Johannisbeeren

Gebeizter Saibling mit Blinis, Fenchel und Johannisbeeren

back to top

Gebeizter Saibling mit Blinis, Fenchel und Johannisbeeren

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Saibling:
250 ggrobes Meersalz
150 gbrauner Zucker
1 ELrote Pfefferkörner, grob zerstossen
1 ELFenchelsamen
1 ELKoriandersamen
500 gSaiblingfilets
Blinis:
150 gMehl
½ TLSalz
10 gHefe
1 dlMilch, lauwarm
1 dlWasser
Bratbutter oder Bratcrème
Gehobelter Fenchel:
1 ELEssig
Salz, Pfeffer
Fenchelkraut
2 ELRapsöl
600 gFenchel, gerüstet
180 gCrème fraîche
250 gJohannisbeeren
Fenchelkraut zum Garnieren

Schnelle Herbstrezepte

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 1 Stunde
Beizen: über Nacht
  1. Saibling: Salz, Zucker und Gewürze im Mörser grob mahlen, Filets beidseitig damit einreiben. Zugedeckt im Kühlschrank über Nacht beizen. Am nächsten Tag vorsichtig unter kaltem Wasser abspülen, trockentupfen, dünn aufschneiden.
  2. Blinis: Mehl und Salz mischen, eine Mulde formen. Hefe in wenig Milch auflösen, mit restlicher Milch und Wasser in die Mulde giessen. Zu einem Teig rühren. Teig schlagen, bis er Blasen wirft. Zugedeckt bei Raumtemperatur 30 Minuten aufgehen lassen.
  3. Fenchel: Essig, Salz, Pfeffer, Fenchelkraut und Öl verrühren. Fenchel hineinhobeln, ziehen lassen.
  4. Wenig Bratbutter in einer beschichteten Bratpfanne schmelzen. Teig portionenweise hineingeben, so dass Rondellen von 6-7 cm Ø entstehen. Teig bei mittlerer Hitze backen, bis er gestockt ist. Blinis wenden, fertig backen. Herausnehmen, einlagig auf eine Platte legen. Weiterfahren, bis alle Blinis gebacken sind.
  5. Blinis auf Tellern verteilen, Crème fraîche daraufgeben, Saiblingstranchen darauflegen. Fenchel und Johannisbeeren dazu anrichten, garnieren.

1 Portion enthält:

Energie: 6925kJ / 1654kcal, Fett: 83g, Kohlenhydrate: 125g, Eiweiss: 97g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.