• Drucken
Meringue-Zitronen-Glacebombe
  • 50min
  • Vegetarisch
Meringue-Zitronen-Glacebombe

Meringue-Zitronen-Glacebombe

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4 Sterne / 6 Stimmen)
back to top

Meringue-Zitronen-Glacebombe

  • Drucken

Zutaten

Für 6-8 Personen

MengeZutaten
1 Schüssel oder Kuppelform von ca. 1 l Inhalt
Spritzsack mit glatter Tülle
Bunsenbrenner
Glace:
2 Eigelb
150 g Zucker
3 EL Limoncello (Zitronenlikör) oder heisses Wasser
250 g Ricotta oder Quark
1 Zitrone, abgeriebene Schale und 1 EL Saft
2 dl Rahm, steif geschlagen
40 g Meringue, grob zerkrümelt
Garnitur:
2 Eiweiss
1 Prise Salz
60 g Zucker
einige Tropfen Zitronensaft
wenig Puderzucker zum Bestäuben
gehackte Pistazien zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 50 Minuten
Tiefkühlen: über Nacht
  1. Glace: Eigelb mit Zucker und Limoncello oder Wasser rühren, bis die Masse hell und schaumig ist. Ricotta, Zitronenschale und Saft darunterrühren. Rahm und Meringuekrümel sorgfältig darunterziehen, in die Schüssel oder Form geben und zugedeckt über Nacht tiefkühlen.
  2. Garnitur: Kurz vor dem Servieren Eiweiss mit Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen, Zitronensaft dazuträufeln, weiterschlagen, bis die Masse glänzt und fest ist, in den Spritzsack füllen.
  3. Glaceform kurz in warmes Wasser tauchen, Glace auf eine Platte stürzen. Die Eiweissmasse im Spritzsack als Spitzen auftragen. Mit dem Bunsenbrenner abflämmen, garnieren, sofort servieren.

Die Platte vorkühlen, damit die Glace länger gefroren bleibt.
Nach Belieben die Glacebombe mit Beeren servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 1218kJ / 291kcal, Fett: 12g, Kohlenhydrate: 37g, Eiweiss: 7g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.