• Drucken
Teigwaren-Rüebli-Kuchen
  • 35min
Teigwaren-Rüebli-Kuchen

Teigwaren-Rüebli-Kuchen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 2 Stimmen)
back to top

Teigwaren-Rüebli-Kuchen

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
1 hohes Backblech oder 1 Springform von 24-26 cm Ø
Backpapier für den Blech-/Formenboden
Butter für den Rand
1 BundBundrüebli, mit Kraut
300 gfeiner Spinat
2 ELMehl
2,5 dlMilch
1 dlRahm
2Eier
400 gTeigwarenreste, z.B. Hörnli, Penne
1Cervelat, geschält, gewürfelt
je 50 gSbrinz AOP und Gruyère AOP, gerieben
1Bundzwiebel, in feine Ringe geschnitten
1Knoblauchzehe, gepresst
1 ELBärlauch oder Selleriekraut, fein geschnitten
Salz, Pfefffer, Muskatnuss

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 35 Minuten
Backen: ca. 45 Minuten
  1. Kraut der Rüebli bis auf 2-3 cm zurückschneiden. Rüebli in siedendem Salzwasser 5-7 Minuten garen, herausnehmen. Spinat im selben Wasser 1 Minute blanchieren, abgiessen, kalt abschrecken, abtropfen lassen, ausdrücken. Spinat von Hand auseinanderzupfen.
  2. Mehl in wenig Milch anrühren, mit restlicher Milch, Rahm und Eiern verrühren. Teigwaren, Cervelat, Käse, Bundzwiebel, Knoblauch, Kräuter und Spinat dazumischen, würzen.
  3. Masse in die vorbereitete Form füllen. Rüebli darauflegen, leicht in die Masse drücken.
  4. Im unteren Teil des auf 200°C vorgeheizten Ofens 40-45 Minuten backen. Gegen Schluss evtl. mit Alufolie bedecken.

Cervelat durch Schweinswürstchen oder Speckwürfeli ersetzen.
Dazu passt ein bunter Frühlingssalat.

1 Portion enthält:

Energie: 2282kJ / 545kcal, Fett: 29g, Kohlenhydrate: 43g, Eiweiss: 26g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.