• Drucken
Krautstiel-Fleischröllchen
  • 50min
Krautstiel-Fleischröllchen

Krautstiel-Fleischröllchen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.5 Sterne / 2 Stimmen)
back to top

Krautstiel-Fleischröllchen

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Küchenschnur
Fleischröllchen:
8dünne Kalbsplätzchen, vom Metzger dünn geklopft
Salz, Pfeffer
80 gDoppelrahmfrischkäse
8 TranchenRohschinken
4Krautstielblätter (Stielmangold), blanchiert, abgetropft, längs halbiert
½Zitrone, abgeriebene Schale
Bratbutter oder Bratcrème
Jus:
1 dlWeisswein oder Fleischbouillon
1 dlFleischbouillon
Salz, Pfeffer
Krautstielgemüse:
1Zwiebel, fein gehackt
Butter zum Dämpfen
600 gKrautstiele, gerüstet, in feinen Streifen
1 dlGemüsebouillon
1 dlSaucenhalbrahm
½Zitrone, abgeriebene Schale und wenig Saft
1 - 2 ELglattblättrige Petersilie, fein gehackt
Salz, Pfeffer
glattblättrige Petersilie und Zitronenzesten zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten50min
  • Auf dem Tisch in50min
  1. Röllchen: Fleisch flach auslegen, würzen. Frischkäse darauf verstreichen. Rohschinken und Krautstielblättchen darauflegen, mit Zitronenschale bestreuen. Plätzchen aufrollen, zubinden und in der heissen Bratbutter rundum 4-6 Minuten braten, herausnehmen, zugedeckt warm stellen.
  2. Jus: Bratsatz mit Wein oder/und Bouillon ablöschen, etwas einkochen, würzen.
  3. Gemüse: Zwiebel in der Butter andämpfen. Krautstiele mitdämpfen, mit der Bouillon ablöschen und zugedeckt knapp weich kochen. Rahm dazugiessen, sämig einkochen, mit Zitronenschale, -saft und Petersilie mischen, würzen.
  4. Fleischröllchen kurz im Jus erhitzen, nicht kochen.
  5. Krautstielgemüse auf vorgewärmte Teller geben, Fleischröllchen daraufgeben, garnieren, mit dem Jus servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 1893kJ / 452kcal, Fett: 27g, Kohlenhydrate: 4g, Eiweiss: 43g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.