• Drucken
Fischterrine
  • 1h
Fischterrine

Fischterrine

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.6 Sterne / 7 Stimmen)
back to top

Fischterrine

  • Drucken

Zutaten

Für 6-8 Personen

MengeZutaten
1 Form von 7 dl Inhalt, z.B. dreieckig
Klarsichtfolie
6mittelgrosse Kopfsalatblätter
500 gEglifilets ohne Haut
Fond:
1Tomate, gehackt
1Knoblauchzehe, geschält
2 ELButter
wenig Tabasco und Safran
Salz
ca. 3 dlWasser
5 BlattGelatine
Salz, Pfeffer
Bratbutter oder Bratcrème
2 - 3 ELPetersilie, Schnittlauch und Estragon, fein gehackt
Garnitur:
Dillquark (siehe Tipps)
Gurkenwürfelchen

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 1 Stunde
Kühl stellen: mindestens 5 Stunden
  1. Form mit Wasser ausspülen, mit Folie auskleiden, mit einem Tuch gut andrücken.
  2. Salatblätter in Salzwasser blanchieren, herausheben, sofort in Eiswasser abschrecken. Zum Trocknen auf einem Tuch auslegen.
  3. Bei grossen Blättern die Mittelrippe herausschneiden.
  4. Blätter in der Form auslegen, etwas über den Rand hängen lassen und kühl stellen.
  5. Filets: Die groben Gräten mit einem feinen Keilschnitt herausschneiden.
  6. Fond: Alle Zutaten (ohne Gelatine) mit Wasser ansetzen, 30 Minuten ziehen lassen.
  7. 2 dl Fond durch ein Sieb in einen Massbecher abgiessen.
  8. In einem Pfännchen erhitzen. Ausgepresste Gelatine beifügen und verrühren, bis sie aufgelöst ist, abschmecken.
  9. Fischfilets würzen, in Bratbutter beidseitig anbraten. Kurz ziehen lassen, herausheben.
  10. Mit Kräutern beidseitig bestreuen.
  11. Fischfilets in die Form schichten.
  12. Mit warmem Fond auffüllen.
  13. Salatblätter darüber schlagen. Terrine mit der Folie zudecken, auf einem Tuch klopfen. Im Kühlschrank mind. 5 Stunden fest werden und durchkühlen lassen.
  14. Form mit einem feuchten, heissen Tuch kurz umwickeln.
  15. Die Fischterrine mit Hilfe der Folie auf ein Brett stürzen, in Tranchen schneiden. Mit Dillquark und Gurkenwürfelchen anrichten.

Statt Egli andere, eher kleine Süsswasserfische verwenden, z.B. Forellen.
Beim Fond Wasser durch Weisswein oder Fischfond ersetzen.
Dillquark: 150 g Rahmquark mit 1 kleinen Bund gehacktem Dill, 1 EL Senf und 1 TL Honig mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

1 Portion enthält:

Energie: 515kJ / 123kcal, Fett: 7g, Eiweiss: 15g