• Drucken
Gschwellti mit Ratatouille-Quark
  • 30min
  • Vegetarisch
Gschwellti mit Ratatouille-Quark

Gschwellti mit Ratatouille-Quark

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.8 Sterne / 4 Stimmen)
back to top

Gschwellti mit Ratatouille-Quark

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
12 Stück Backpapier
12Gschwellti, ca. 1 kg, längs halbiert
Bratcrème oder flüssige Butter zum Bestreichen
Salz, Pfeffer
12 - 24Lorbeerblätter
Ratatouille-Quark:
400 gQuark
2 ELPaniermehl
1 - 2Knoblauchzehen, gepresst
½rote Zwiebel, fein gehackt
je ¼rote und gelbe Peperoni, gerüstet, klein gewürfelt
1 StückGurke, ca. 100 g, geschält, entkernt, klein gewürfelt
je 1 - 2 ELOregano und Basilikum, fein gehackt
Salz, Pfeffer
Oregano, Lorbeer und wenig rosa Pfeffer, nach Belieben, zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 30 Minuten
  1. Je 2 Gschwelltihälften auf ein Backpapierstück legen, mit Bratcrème oder Butter bestreichen, würzen. Lorbeer darauflegen, leicht verschliessen und in der Mitte des auf 220°C vorgeheizten Ofens 10-15 Minuten backen.
  2. Quark: Alle Zutaten verrühren, würzen.
  3. Kartoffeln mit dem Papier auf einen Teller geben. Ratatouille-Quark dazugeben, garnieren.

Noch schneller: Ratatouille-Quark zu frisch zubereiteten Gschwellti servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 1260kJ / 301kcal, Fett: 3g, Kohlenhydrate: 47g, Eiweiss: 19g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.