• Drucken
Saint-Honoré-Torte
  • 4h10min
Saint-Honoré-Torte

Saint-Honoré-Torte

Saison
Diese edle und festliche Torte aus Brandteigkugeln und luftiger Vanillecrème ist eine süsse und himmlische Verführung. Mit Rezeptvideo für Brandteig.
  • Drucken
back to top

Saint-Honoré-Torte

  • Drucken

Zutaten

Für 8 Stück
MengeZutaten
Spritzsack
glatte Tülle von 1,5 cm Ø
kleine Lochtülle
Backpapier
Papierspritztütchen
Mürbeteig:
150 gMehl
40 gZucker
75 gButter, kalt, in Stücken
1Eigelb
1 - 2 ELRahm
Brandteig:
2,5 dlMilchwasser (halb Milch/halb Wasser)
¾ TLSalz
1 ELZucker
100 gButter
150 gMehl
4 - 5Eier 53g+, verquirlt
Vanillecrème:
2,5 dlMilch
1Vanillestängel, ausgeschabtes Mark und Stängel
3Eigelb
50 gZucker
20 gMaisstärke
4 BlattGelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
1 TLVanille-Essenz, nach Belieben
2,5 dlVollrahm, geschlagen
1 Beutelweisse Kuchenglasur à 125 g, nach Anleitung geschmolzen
2 - 3 ELCaramelsauce

Kochen & unseren Podcast hören:

Rezeptvideo

Zubereitung

Rezeptinfos

  • Zubereiten2h15min
  • Kochen / Backen50min
  • Ruhezeit1h20min
  • Auf dem Tisch in4h10min

Ansicht wechseln

  1. Auf Backpapier mit Bleistift einen Kreis von 22 cm Ø zeichnen. Backpapier wenden.
  2. Mürbeteig: Mehl und Zucker mischen. Butter dazugeben, zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Eigelb und Rahm verrühren, hineingeben, zu einem Teig zusammenfügen. Nicht kneten. In Folie gewickelt 1 Stunde kühl stellen.
  3. Brandteig: Milchwasser mit Salz, Zucker und Butter aufkochen. Hitze reduzieren. Das ganze Mehl auf einmal beigeben. Rühren, bis der Teig als Ballen zusammenhält und sich vom Pfannenrand löst. Kräftig rühren und erst aus der Pfanne nehmen, wenn sich ein weisser Belag am Pfannenboden gebildet hat und der Teig kompakt ist. Etwas auskühlen lassen. Teig in eine Schüssel geben. Verquirlte Eier nacheinander mit einem starken Mixer unterrühren, sodass ein weicher, glatter Teig entsteht.
  4. Mürbeteig direkt auf dem Backpapier zu einem Rondell von 22 cm Ø auswallen, aufs Blech legen.
  5. Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Die Hälfte des Brandteigs in einen Spritzsack füllen mit glatter Tülle von 1,5 cm Ø. Auf dem Mürbeteig am äusseren Rand mit etwas Abstand erst einen Ring, dann zur Mitte hin eine Spirale spritzen.
  7. Im unteren Teil des vorgeheizten Ofens 30-35 Minuten backen. Herausnehmen.
  8. Restlichen Brandteig in den Dressiersack füllen. Auf ein zweites Blech baumnussgrosse Häufchen spritzen. Anschliessend im unteren Teil des auf 220°C vorgeheizten Ofens 10 Minuten backen. Hitze auf 180°C reduzieren, 10-15 Minuten fertig backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.
  9. Crème: Milch und Vanillemark sowie -stängel aufkochen. Vanillestängel entfernen. Eigelb und Zucker schaumig rühren. Maisstärke darunterrühren. Heisse Milch unter Rühren zur Eigelb-Masse geben. Alles in die Pfanne zurückgeben und unter Rühren bis vors Kochen bringen. Sofort in eine Schüssel giessen. Gut ausgepresste Gelatine und Vanille-Essenz unter Rühren beifügen. Crème kühl stellen, bis sie am Rand fest wird. Rahm in 2 Portionen sorgfältig darunterziehen.
  10. Brandteigkugeln in die Kuchenglasur tunken, auf ein Backpapier legen und trocknen lassen.
  11. Die Crème in einen Spritzsack mit kleiner Lochtülle füllen. Die Brandteig-Kugeln von der Unterseite her mit Crème füllen und mit wenig Kuchenglasur am Tortenrand ankleben. Restliche Crème auf dem Tortenboden zu kleinen Häufchen spritzen, bis zum Servieren kühl stellen.
  12. Vor dem Servieren die Torte mit Caramel garnieren.

Möchtest du wissen, wie viel Energie du für deinen Lifestyle brauchst? Unser Energiebedarfsrechner verrät es dir.

1 Stück enthält:

Energie: 2583kJ / 617kcal, Fett: 39g, Kohlenhydrate: 52g, Eiweiss: 14g

Rezeptvideo

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.