• Drucken
Gemüse-Fleisch-Pie
  • 40min
Gemüse-Fleisch-Pie

Gemüse-Fleisch-Pie

back to top

Gemüse-Fleisch-Pie

  • Drucken

Zutaten

Für 4-6 Personen

MengeZutaten
1 runde ofenfeste Soufflé-Form oder ofenfeste Suppenschüssel von ca. 2 l Inhalt
Ragout:
600 gRindsragout, z.B. Schulter
Bratbutter oder Bratcrème
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Paprika
3 ELMehl
1Lorbeerblatt
1 dlRotwein oder Fleischbouillon
3 dlFleischbouillon
Gemüse:
200 gfrische Morcheln, gut gereinigt
Bratbutter oder Bratcrème
2 BundRüebli, ca. 500 g, gerüstet, längs halbiert
3Bundzwiebeln, Röhrchen in Ringe geschnitten, Zwiebeln halbiert
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 ELEigelb mit 1 Rahm verrührt
1rund ausgewallter Butterblätterteig, ca. 250 g

Schnelle Winterrezepte

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Garen: ca. 1½ Stunden
Backen: ca. 45 Minuten
  1. Das Fleisch in der heissen Bratbutter portionenweise anbraten, würzen. Fleisch herausnehmen. Mehl und Lorbeerblatt im restlichen Bratfett anrösten. Mit Wein oder/und Bouillon ablöschen, unter Rühren aufkochen. Fleisch dazugeben, zugedeckt bei kleiner Hitze 1½ Stunden garen.
  2. Morcheln in Bratbutter anbraten. Gemüse dazugeben, kurz mitdämpfen, würzen. Morchel-Gemüsemischung zum Fleisch geben. Alles in die ofenfeste Form geben. Formenrand mit Eigelb bestreichen. Teigdeckel darüber legen, gut andrücken. Teigdeckel mit restlichem Eigelb bestreichen. Evtl. aus dem restlichen Teig Blumen ausstechen, auflegen. In der unteren Hälfte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 40-50 Minuten backen.
  3. Der noch heisse Pie in einen Korb, ausgelegt mit einem Tuch, geben, transportieren. Noch warm oder lauwarm servieren.

Achtung: Der Weg zum Picknick darf nicht zu lange sein, da der Pie warm oder lauwarm gegessen wird.
Statt frische Morcheln 20 g getrocknete Morcheln, nach Packungsanleitung eingeweicht, abgetropft, verwenden.

1 Portion enthält:

Energie: 1248kJ / 298kcal, Fett: 20g, Kohlenhydrate: 24g, Eiweiss: 5g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.