• Drucken
Savarin-Hüpfli
  • Vegetarisch
Savarin-Hüpfli

Savarin-Hüpfli

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Savarin-Hüpfli

  • Drucken

Zutaten

Als Dessert für 6 Personen

MengeZutaten
Für 6 Gugelhupf Förmchen oder andere Förmchen von ca. 1,5 dl Inhalt
Butter und Mehl für die Förmchen
Teig
200 g Mehl
1 Prise Salz
1½ EL Zucker
21 g Hefe, zerbröckelt
ca. 1 dl Milch
50 g Butter, flüssig, ausgekühlt
1 Ei, verquirlt
1 Eigelb
Kompott/Tränkflüssigkeit
1 dl Wasser
½ Zitrone, abgeriebene Schale und 2 EL Saft
4 - 5 EL Zucker
400 g Rhabarber, in Stängelchen geschnitten
Garnitur
2 dl Rahm
1 EL Zitronenmelisse, fein gehackt
1 TL Anissamen

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Mehl, Salz und Zucker mischen, eine Mulde formen. Hefe in der Milch auflösen. Mit Butter, Ei und Eigelb in die Mulde giessen. Alles gut verrühren. Teig schlagen, bis er geschmeidig ist und Blasen wirft.
  2. Teig in die vorbereiteten Förmchen geben. Zugedeckt bei Raumtemperatur bis 1 cm unter den Formenrand aufgehen lassen.
  3. In der Mitte des auf 200°C vorgeheizten Ofens 20 - 25 Minuten backen. Leicht ausgekühlt auf ein Gitter stürzen.
  4. Für das Kompott und die Tränkflüssigkeit Wasser, Zitronenschale und -saft sowie Zucker aufkochen. Rhabarber zugeben, knapp unter dem Siedepunkt noch leicht knackig garen(gut überwachen!). Rhabarber sorgfältig herausnehmen, beiseite stellen.
  5. Tränkflüssigkeit in den Gugelhupf Förmchen verteilen. Noch leicht warme Savarins wieder hineinsetzen, bis sie die ganze Flüssigkeit aufgesogen haben, herausnehmen.
  6. Für die Garnitur Rahm, Zitronenmelisse und Anis mischen, steif schlagen.
  7. Savarin Hüpfli mit Rhabarber auf Desserttellern verteilen. Rahm dazu anrichten.

Die Savarins lassen sich 1 Tag im Voraus backen. Ausgekühlt und gut verschlossen aufbewahren. Kurz vor dem Servieren tränken.

1 Portion enthält:

Energie: 1591kJ / 380kcal, Fett: 22g, Kohlenhydrate: 38g, Eiweiss: 8g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.