• Drucken
Kalte Peperoni-Gurken-Suppe
  • Vegetarisch
Kalte Peperoni-Gurken-Suppe

Kalte Peperoni-Gurken-Suppe

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.8 Sterne / 39 Stimmen)
back to top

Kalte Peperoni-Gurken-Suppe

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
3 rote Peperoni, entkernt, in Stücke geschnitten
1 Schalotte, gehackt
1 - 2 Knoblauchzehen, gepresst
 Rapsöl zum Dämpfen
5 dlGemüsebouillon
½ Salatgurke, geschält, in Stücke geschnitten
1 Fleischtomate, geschält, entkernt, in Würfelchen geschnitten
2 ELweisser Balsamico-Essig
4 ELRapsöl
6 Basilikumblätter, fein geschnitten
1 TLZucker
2 TLZitronensaft
 Salz
 Pfeffer aus der Mühle
180 gJoghurt nature
 Basilikum und Tomatenwürfelchen zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Peperoni, Schalotten und Knoblauch in Öl andämpfen. Mit der Hälfte der Bouillon ablöschen, zugedeckt 20-25 Minuten weich garen, auskühlen lassen.
  2. Suppe mit Gurken, Tomaten, Essig, Öl und Basilikum im Mixglas pürieren. Restliche Bouillon dazugiessen, weiter mixen. Zucker und Zitronensaft zugeben, abschmecken. Suppe zugedeckt mindestens 2 Stunden kühl stellen. Evtl. mit Wasser verdünnen.
  3. Suppe in vorgekühlten Schalen verteilen. Je 1 Esslöffel Joghurt darauf geben, garnieren, sofort servieren.

Dazu passt getoastetes Baguette.

Vorbereiten
Die Suppe lässt sich einen halben Tag im Voraus fertig zubereiten, zugedeckt kühl stellen. Kurz vor dem Servieren evtl. mit Wasser leicht verdünnen, in vorgekühlte Suppenschälchen anrichten.

1 Portion enthält:

Energie: 871kJ / 208kcal, Fett: 14g, Kohlenhydrate: 15g, Eiweiss: 5g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.