• Drucken
Rheintaler Ribel
  • 3h35min
  • Vegetarisch
Rheintaler Ribel

Rheintaler Ribel

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.7 Sterne / 100 Stimmen)
back to top

Rheintaler Ribel

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
400 g Rheintaler Ribelmais
6 dl Milchwasser (halb Milch, halb Wasser)
1 TL Salz
Bratbutter oder Bratcrème
50 g Butter

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten35min
  • Quellen lassen3h
  • Auf dem Tisch in3h35min
  1. Ribelmais in eine Schüssel geben. Milchwasser aufkochen, würzen. Über den Ribelmais giessen. Mindestens 3 Stunden zugedeckt quellen lassen.
  2. Die Ribelmasse in der heissen Bratbutter oder Bratcrème bei mittlerer Hitze langsam rösten. Immer wieder zudecken, damit der Mais feucht bleibt.
  3. Butter portionenweise beigeben. 15-20 Minuten weiter "ribeln", bis sich goldbraune Krümelchen bilden.

Dazu passt Apfel-, Holunder- oder Zwetschgenmus, Fruchtkompott, Schlagrahm, Käse oder Hackfleischsauce und Milchkaffee.
Traditionell wird Ribel auch mit wenig Zucker bestreut und esslöffelweise in Milchkaffee getunkt genossen.
Ribelmais war einst Hauptnahrungsmittel der Rheintaler. Fast vergessen, wurde der spezielle Mais vom Verein "Rheintaler Ribelmais" weiterentwickelt und steht jetzt wieder im Angebot.

1 Portion enthält:

Energie: 1068kJ / 255kcal, Fett: 14g, Kohlenhydrate: 23g, Eiweiss: 9g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.