• Drucken
Ziger-Ravioli
  • Vegetarisch
Ziger-Ravioli

Ziger-Ravioli

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.3 Sterne / 7 Stimmen)
back to top

Ziger-Ravioli

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Teig:
200 gHartweizendunst oder Teigwarenmehl
2 Eier, verklopft
1 - 2 ELWasser
Füllung:
3 ELCrème fraîche
70 gZiger oder Ricotta
70 gSbrinz AOP, gerieben
2 BundSchnittlauch, fein geschnitten
 Salz, Pfeffer aus der Mühle
30 - 50 gButter, erwärmt
1 BundSchnittlauch, geschnitten

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig den Hartweizendunst oder das Mehl in eine Schüssel geben. Eier und Wasser beigeben, zu einem festen Teig verkneten. Zugedeckt ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Für die Füllung alle Zutaten mischen und würzen.
  3. Den Teig auf wenig Mehl 0,5-1 mm dick auswallen.Rondellen von 8 cm ø ausstechen, Ränder mit wenig Wasser befeuchten. Je einen Mokkalöffel Füllung in die Mitte geben, Rondellen zusammenklappen. Luft herausstreichen, Ränder gut andrücken, auf Küchentücher auslegen.
  4. Die Ravioli im leicht siedendem Salzwasser ca. 4 Minuten ziehen lassen. Mit der Schaumkelle herausnehmen. Auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit der Butter beträufeln, Schnittlauch darüber streuen.

Anstelle von Ziger oder Ricotta kann auch Schabziger verwendet werden. Die würzige Füllung ist auch in gekochten Teigwarenmuscheln oder Cannelloni eingefüllt und kurz gratiniert sehr fein.

1 Portion enthält:

Energie: 1620kJ / 387kcal, Fett: 20g, Kohlenhydrate: 36g, Eiweiss: 16g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.