Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Birnen-Tatin
  • Vegetarisch
Birnen-Tatin

Birnen-Tatin

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4 Sterne / 3 Stimmen)
back to top

Birnen-Tatin

  • Drucken

Zutaten

Für 10 - 12 Personen

MengeZutaten
1 hochrandige Pie- oder ofenfeste Form von 26 cm Ø
Teig:
125 g Mehl
75 g gesalzene Butter, kalt, in Würfel geschnitten
0,5 dl Rahm, kalt
1 TL Zitronensaft
(oder Fertig-Butterkuchenteig)
Belag:
150 g Zucker
ca. 1,2 kg Birnen, z. B. Dr. Guyot, Gute Luise, geschält, entkernt, je nach Grösse in Achtel oder Viertel geschnitten
75 g Butter, in kleine Würfel geschnitten
Zucker zum Auswallen
1,5 dl roter Traubensaft
2,5 dl Rahm, kalt
3 EL Nusslikör

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Mehl und Butter mit einem grossen Messer feinkrümelig durchhacken. Rahm und Zitronensaft beifügen und rasch zu einem Teig zusammenfügen. Zugedeckt 30 Minuten kalt stellen.
  2. Die Form in der Mitte des auf 225 ºC vorgeheizten Ofens heiss werden lassen.
  3. Rahm und Nusslikör verrühren. Kalt stellen.
  4. Für den Belag Zucker hell caramelisieren. In die heisse Form giessen. Gut die Hälfte der Birnen mit der Wölbung nach oben in die Zwischenräume stecken. Restliche Butter darüberverteilen.
  5. Den Teig auf Zucker ca. 2 cm grösser als die Form auswallen und mit einer Gabel dicht einstechen. Über die Birnen legen, Teigrand mit einem Messer zwischen Formrand und Birnen schieben. In der Mitte des Ofens 30-35 Minuten backen.
  6. Birnen-Tatin herausnehmen und 10 Minuten stehen lassen. Den Saft sorgfältig in ein Saucenpfännchen giessen. Traubensaft dazugiessen und sirupartig einkochen.
  7. Birnen-Tatin auf eine Platte stürzen. Mit dem eingekochten Saft überziehen. Den Rahm flaumig schlagen und dazu servieren.

Für den Teig statt Rahm Crème fraîche verwenden.

1 Portion enthält:

Energie: 1499kJ / 358kcal, Fett: 21g, Kohlenhydrate: 39g, Eiweiss: 2g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.