• Drucken
Zucchiniblechkuchen mit Kräutern
  • Vegetarisch
Zucchiniblechkuchen mit Kräutern

Zucchiniblechkuchen mit Kräutern

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.7 Sterne / 3 Stimmen)
back to top

Zucchiniblechkuchen mit Kräutern

  • Drucken

Zutaten

Für 1 ofengrosses Blech
Für 12 Stück
MengeZutaten
Butter für das Blech
Teig:
600 g Mehl
2 TL Salz
30 g Hefe, zerbröckelt
3,5 - 4 dl Milch
3 EL Rapsöl
4 EL gemischte Kräuter, z. B. Basilikum, Petersilie, Thymian, gehackt
(oder Fertig-Pizzateig)
Belag:
4 EL Bratcrème
1½ TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 kg Zucchini, gerüstet, schräg in 8 mm breite Scheiben geschnitten
300 g Cherrytomaten, halbiert
Garnitur:
100 g Hobelkäse, zerzupft
Basilikum

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Mehl und Salz mischen, eine Mulde formen. Hefe in wenig Milch auflösen, mit restlicher Milch, Öl und Kräutern hineingeben. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen.
  2. Für den Belag Bratcrème, Salz und Pfeffer mischen. Zucchini und Tomaten darin wenden.
  3. Teig auf wenig Mehl auf die Grösse des Bleches auswallen. Im bebutterten Blech auslegen. Belag auf dem Teigboden verteilen, leicht andrücken. 20-30 Minuten aufgehen lassen.
  4. Auf der untersten Rille des auf 240 °C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten backen.
  5. Den noch heissen Kuchen in Stücke schneiden, auf Tellern anrichten. Hobelkäse darauf verteilen. Mit Basilikum garnieren.

1 Stück enthält:

Energie: 1294kJ / 309kcal, Fett: 11g, Kohlenhydrate: 41g, Eiweiss: 12g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.