• Drucken
Forellenfilets an Crevettensauce
Forellenfilets an Crevettensauce

Forellenfilets an Crevettensauce

Saison
back to top

Forellenfilets an Crevettensauce

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Dill zum Garnieren
Sud:
100 gLauch, in Scheiben geschnitten
50 gSellerie, geschält, in Würfeli geschnitten
1Schalotte, klein geschnitten
2Petersilienstängel
2 dlWasser
2 dlWeisswein
1Lorbeerblatt
3 - 4weisse Pfefferkörner
1 ScheibeZitrone
20 gButter
8Forellen- oder Lachsforellenfilets
Salz, Pfeffer
wenig Zitronensaft
150 grohe Crevetten
1 ZweigDill, gehackt
80 gkalte, gesalzene Butter, in Stückchen
0,5 dlgeschlagener Rahm

Schnelle Winterrezepte

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Sämtliche Zutaten für den Sud in einer Fischpfanne aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Den Einsatz der Fischpfanne mit Butter bestreichen. Die Fischfilets würzen, auf den Einsatz legen und über dem Dampf des Sudes 2-3 Minuten garen. Das Fischfleisch sollte in der Mitte noch ganz leicht glasig sein.
  3. Die Fischfilets mit einer breiten Schaufel herausheben und auf einer Platte warm stellen.
  4. Den Fischsud durch ein Sieb giessen, die Flüssigkeit in einem Pfännchen auffangen und die Crevetten darin 2 Minuten gar ziehen lassen. Herausnehmen und warm stellen.
  5. Den Fischfond auf die Hälfte einkochen lassen und vom Feuer nehmen.
  6. Den Dill zufügen und die kalte, gesalzene Butter stückchenweise mit dem Schwingbesen unterrühren und, falls nötig, nachwürzen.
  7. Den Schlagrahm und die Crevetten unterziehen. Die Fischfilets auf vier vorgewärmten Tellern anrichten, mit etwas Sauce umgiessen und mit Dill garnieren.

Dazu passt Safranreis.

1 Portion enthält:

Energie: 2085kJ / 498kcal, Fett: 30g, Kohlenhydrate: 3g, Eiweiss: 47g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.