• Drucken
Pochiertes Rindsfilet an Meerrettichsauce
Pochiertes Rindsfilet an Meerrettichsauce

Pochiertes Rindsfilet an Meerrettichsauce

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.8 Sterne / 4 Stimmen)
back to top

Pochiertes Rindsfilet an Meerrettichsauce

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
3 lRindsbouillon
1 kleine Zwiebel
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
700 gRindsfilet
1 Schwarzwurzel, geschält und in Stücke geschnitten
2 Pfälzer Rüben, geschält und in feine Stäbchen geschnitten
2 Rüebli, geschält und in Scheiben geschnitten
½ kleiner Lauchstängel, in Streifen geschnitten
 Salz
Sauce:
2 TLMaisstärke mit 2 EL Wasser angerührt
1 ELMeerrettich, gerieben
50 gButter in Stücke geschnitten
 Salz

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Die Bouillon aufkochen, die Zwiebel mit Lorbeerblatt und Nelke bestecken und zufügen. Das Rindsfilet dazugeben und ca. 35 Minuten bei kleiner Hitze unter dem Siedepunkt ziehen lassen. Die Pfanne vom Feuer nehmen und das Fleisch in der Bouillon warm stellen.
  2. Die Schwarzwurzeln in wenig Kochflüssigkeit des Filets knapp weich kochen. Die Pfälzer, Rüebli und Lauch beigeben, zusammen noch einige Minuten knackig garen, abschmecken.
  3. Für die Sauce 4 dl der Kochflüssigkeit auf 2 dl reduzieren und mit Maisstärke binden. Butter und Meerrettich unterrühren. Mit Salz abschmecken.
  4. Das Rindsfilet in ca. 1 cm dicke Tranchen schneiden, auf dem Gemüse anrichten und mit der Meerrettichsauce servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 1558kJ / 372kcal, Fett: 18g, Kohlenhydrate: 11g, Eiweiss: 41g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.