• Drucken
Meerrettich-Rösti mit Randensauce
  • Vegetarisch
Meerrettich-Rösti mit Randensauce

Meerrettich-Rösti mit Randensauce

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Meerrettich-Rösti mit Randensauce

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Eine beschichtete Bratpfanne von ca. 28 cm Ø
800 g Kartoffeln, geschwellte, feste Sorte
¾ TL Salz, Pfeffer aus der Mühle
Bratbutter oder Bratcreme zum Braten
4 - 6 EL frisch geriebener Meerrettich
1 Bund Petersilie, fein gehackt
Schnittlauch zum Garnieren
Sauce:
400 g Randen, gekocht
200 g Crème fraîche
2 Bund Schnittlauch, fein geschnitten
Salz, Pfeffer aus der Mühle
wenig Curry

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Kartoffeln schälen, an der Röstiraffel reiben.
  2. Kartoffeln mit Salz und wenig Pfeffer bestreuen und in einer beschichteten Bratpfanne unter gelegentlichem Wenden in Bratbutter leicht anbraten.
  3. Meerrettich und Petersilie zugeben, gut mischen und zu einem Kuchen formen.
  4. Ohne Rühren bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten braten, bis sich eine goldbraune Kruste gebildet hat. Rösti mit Hilfe eines flachen Tellers wenden und weitere 10 Minuten braten.
  5. Für die Sauce die Randen fein würfeln, mit Crème fraîche und Schnittlauch mischen und mit Salz, Pfeffer und wenig Curry abschmecken.
  6. Meerrettich-Rösti mit Randensauce auf Tellern anrichten und mit Schnittlauch garnieren.

1 Portion enthält:

Energie: 1700kJ / 406kcal, Fett: 20g, Kohlenhydrate: 48g, Eiweiss: 7g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.