• Drucken
Zigerravioli an Goldmelissensauce
  • Vegetarisch
Zigerravioli an Goldmelissensauce

Zigerravioli an Goldmelissensauce

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3 Sterne / 4 Stimmen)
back to top

Zigerravioli an Goldmelissensauce

  • Drucken

Zutaten

Für 6 Personen

MengeZutaten
Pastateig:
150 gHartweizendunst oder Teigwarenmehl
50 gWeissmehl
1 PriseSalz
2Eier, verquirlt
Sauce:
1 ELGoldmelissenblüten, getrocknet
1 dlMilch, heiss
1,5 dlVollrahm
½ TLMaisstärke
1 ELZitronensaft
¼ TLGemüsebouillonpaste
Salz, Pfeffer
Füllung:
250 gRicotta
60 gSbrinz AOP, gerieben
1Eigelb
1 ELPetersilie, fein gehackt
2 Msp.Zitronenschale, abgerieben
Salz, Pfeffer
Goldmelissenblüten zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Hartweizendunst oder Teigwarenmehl, Weissmehl und Salz mischen, eine Mulde formen. Eier hineingeben, zu einem geschmeidigen, elastischen Teig kneten. Unter einer heiss ausgespülten Schüssel 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Für die Sauce Goldmelissenblüten mit Milch übergiessen, 30 Minuten ziehen lassen. In eine Pfanne absieben. Rahm, Maisstärke, Zitronensaft und Bouillon dazugeben. Unter Rühren aufkochen, würzen, zugedeckt warm stellen.
  3. Für die Füllung Ricotta, Sbrinz, Eigelb, Petersilie und Zitronenschale warm stellen.
  4. Teig auf wenig Mehl möglichst dün auswallen. Rondellen von 7 cm Ø ausstechen. Je ca. 1 Teelöffel Füllung auf die Rondellen geben. Ränder mit wenig Wasser bepinseln. Rondellen zusammenklappen, Ründer gut andrücken. Auf stark bemehlter Fläche auslegen.
  5. Ravioli in knapp siedendem Salzwasser 2-3 Minuten ziehen lassen, herausnehmen und abtropfen lassen.
  6. In vorgewärmten tiefen Tellern anrichten. Sauce erhitzen, darüber verteilen, mit Goldmelisse garnieren.

Für das Formen der Ravioli ein Raviolibrett benützen.

1 Portion enthält:

Energie: 1407kJ / 336kcal, Fett: 19g, Kohlenhydrate: 26g, Eiweiss: 15g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.