Alufolie oder Backpapier – wie Baked Potatoes am besten garen?
Know-how

Alufolie oder Backpapier – wie Baked Potatoes am besten garen?

Baked Potatoes lieber in Alufolie oder in Backpapier garen? Oder doch lieber ganz ohne etwas? Wir haben den Test gemacht:

Kartoffeln in Alufolie garen

Der Klassiker: Diese Variante eignet sich besonders zum Grillen, da Alufolie kein Feuer fangen kann. Wenn du deine Kartoffeln vor dem Einwickeln mit etwas Rapsöl bepinselst und ein paar Kräuter wie Rosmarin mit einpackst, werden sie superaromatisch und die Schale bräunt etwas, was das Aroma zusätzlich unterstützt.

Kartoffeln im Ofen in Backpapier garen

Du möchtest auf Alufolie verzichten? Kein Problem. Wenn du deine Kartoffeln im Ofen ohne offene Flamme zubereitest, kannst du auch Backpapier nutzen. Wie bei der Alufolie empfehlen wir, die Kartoffeln mit Rapsöl einzureiben und etwas mit Kräutern und Salz zu würzen. Vorteil hier: Wenn du die Enden des Backpapiers wie ein Bonbon verdrehst, kannst du es auch im Backpapier schön servieren.

Kartoffeln uneingepackt garen

Nicht nur für Puristen: Du kannst deine Baked Potatoes auch im Ofen garen, ohne sie vorher in Alufolie oder Backpapier einzuwickeln. Unser Test hat gezeigt, dass bei dieser Variante das Kartoffelaroma am stärksten ist. Allerdings trocknet das Innere der Kartoffeln etwas aus, sodass sie beim Einschneiden etwas zerfallen. Daher unser Tipp: Kartoffeln nach dem Garen mittig einschneiden und z. B. mit Kräuterquark füllen.

Baked Potatoes – das Rezept

  • 55min
  • Vegetarisch
Rezepte & Kochideen

Weitere feine Ofenkartoffeln-Rezepte

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.