• Drucken
Medaillons an Zwetschgen-Portwein-Sauce
  • 1h
Medaillons an Zwetschgen-Portwein-Sauce

Medaillons an Zwetschgen-Portwein-Sauce

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Medaillons an Zwetschgen-Portwein-Sauce

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Fleischthermometer
Medaillons:
8 Kalbsmedaillons, je ca. 80 g
Bratbutter oder Bratcrème
Salz, Pfeffer
Röstitaler:
1 kg Gschwellti, geschält, geraffelt
1 TL Salz
Bratbutter oder Bratcrème
Sauce:
1 Schalotte, fein gehackt
1 Sternanis
1,5 dl roter Portwein oder Traubensaft
2,5 dl Kalbsfond oder Bouillon
400 g eingemachte, abgetropfte Zwetschgen aus dem Glas oder TK (angetaut), geviertelt
wenig Orange, abgeriebene Schale
Salz, Pfeffer
Zimt, Vanillepulver
50 g kalte Butter, in Stücken
Orangenzesten zum Garnieren, nach Belieben

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Vorbereiten: Fleisch 30 Minuten vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen
Niedergaren: ca. 40 Minuten
Zubereiten: ca. 1 Stunde
  1. Medaillons: Ofen auf 80 °C vorheizen. 2 Platten und 4 Teller darin vorwärmen. Fleisch in der heissen Bratbutter rundum 4-5 Minuten anbraten, würzen. Auf eine vorgewärmte Platte geben und in der Mitte des auf 80 °C vorgeheizten Ofens 35-40 Minuten niedergaren. Die Kerntemperatur sollte 55 °C betragen.
  2. Röstitaler: Gschwellti schälen und an der Röstiraffel in eine Schüssel raffeln, würzen. Kartoffelmasse zu kleinen Rondellen formen, flach drücken. Auf jeder Seite 5-10 Minuten in heisser Bratbutter goldgelb und knusprig braten, warm stellen.
  3. Sauce: Schalotte und Sternanis im Bratsatz dünsten. Mit Portwein und Fond oder Bouillon ablöschen, aufkochen, zur gewünschten Konsistenz einkochen. Sternanis entfernen. Zwetschgen beifügen, erwärmen, würzen. Butter portionenweise darunterrühren, nicht mehr kochen.
  4. Medaillons mit Rösti und Sauce anrichten, garnieren.

Tiefgekühlte Früchte und Beeren nicht im Löcherbecken auftauen, sondern in einer Schüssel oder direkt im Gefrierbeutel. So gehen weder Saft noch Aromen verloren.

1 Portion enthält:

Energie: 2575kJ / 615kcal, Fett: 18g, Kohlenhydrate: 60g, Eiweiss: 40g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.