• Drucken
Flambierte Grill-Aprikosen zu Lavendelparfait
  • 40min
  • Vegetarisch
Flambierte Grill-Aprikosen zu Lavendelparfait

Flambierte Grill-Aprikosen zu Lavendelparfait

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 2 Stimmen)
back to top

Flambierte Grill-Aprikosen zu Lavendelparfait

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Frischhaltefolie
Cakeform von ca. 7,5 dl Inhalt
Parfait:
3Eier
130 gZucker
1,5 dlVollrahm, steif geschlagen
½ TLLavendelblüten, gemörsert
3 - 5tasmanische Pfefferkörner, gemahlen oder gemörsert
Aprikosen:
12 - 16feste Aprikosen, halbiert, entsteint
2 ELZucker
wenig Apricotine, nach Belieben
Lavendelblüten zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 40 Minuten
Tiefkühlen: mind. 6 Stunden
  1. Parfait: Eier und Zucker in einer Chromstahlschüssel über dem warmen Wasserbad mit dem Mixer schlagen, bis ein fester Schaum entstanden ist. Über dem kalten Wasserbad weiterschlagen, bis die Masse kalt ist. Rahm, Lavendel und Pfeffer darunterziehen. In mit Frischhaltefolie ausgelegte Cakeform füllen, zugedeckt mindestens 6 Stunden gefrieren lassen.
  2. Aprikosen: Schnittflächen der Aprikosen mit Zucker bestreuen. Über direkter mittlerer Hitze mit der Schnittfläche nach unten 4-6 Minuten grillieren. Aprikosen in feuerfeste Form geben, mit Apricotine beträufeln, flambieren.
  3. Parfait leicht antauen lassen, in Stücke schneiden, mit den flambierten Aprikosen anrichten, garnieren.

Tasmanischen Pfeffer findet man in grösseren Grossverteilerfilialen.
Er kann durch schwarzen Pfeffer ersetzt werden.

1 Portion enthält:

Energie: 1390kJ / 332kcal, Fett: 17g, Kohlenhydrate: 39g, Eiweiss: 6g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.