Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Kabispäckli mit Steinpilzsauce
  • 1h
  • Vegetarisch
Kabispäckli mit Steinpilzsauce

Kabispäckli mit Steinpilzsauce

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.9 Sterne / 9 Stimmen)
back to top

Kabispäckli mit Steinpilzsauce

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Küchenschnur
400 g abgelöste grosse Rotkrautblätter (von 2 Kabisköpfen), Blattrippen flach geschnitten
Füllung:
400 g mehlig kochende Kartoffeln, gerüstet, geraffelt
1 Lauch, ca. 300 g, gerüstet, in kleine Würfel geschnitten
20 g getrocknete Steinpilze, eingeweicht, ausgedrückt
1 Knoblauchzehe, gehackt
Butter zum Dämpfen
1 Ei, verquirlt
½ TL Salz
Pfeffer, Paprika
Bratbutter oder Bratcrème
Sauce:
20 g getrocknete Steinpilze, eingeweicht, ausgedrückt
1 TL Mehl
1 dl Bouillon
1 dl Saucenhalbrahm
Salz, Pfeffer, Thymian
Thymian zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 1 Stunde
  1. Kabisblätter in reichlich Salzwasser 5 Minuten blanchieren, herausheben, in kaltes Wasser legen. Auf Küchentuch auslegen.
  2. Füllung: Kartoffeln, Lauch, Pilze und Knoblauch in der Butter andämpfen. Mit 2,5 dl Wasser ablöschen, zugedeckt knapp weich kochen. Wasser vollständig verdampfen lassen. Leicht auskühlen, mit Ei mischen, würzen.
  3. Päckli: Blätter zum Füllen von 8 Päckli auslegen, kleine auf grosse Blätter legen. Füllung darauf verteilen. Blattseiten einschlagen, aufrollen, mit Küchenschnur binden. Päckli in mässig heisser Bratbutter rundum kurz anbraten, warm stellen.
  4. Sauce: Pilze in derselben Pfanne andünsten, Mehl darüber streuen, mischen. Mit Bouillon und Rahm ablöschen, aufkochen. Päckli dazugeben, zugedeckt bei kleiner Hitze 15-20 Minuten schmoren, würzen.
  5. Päckli mit Sauce auf Tellern anrichten, garnieren.

Dazu passt Reis, nach Belieben mit gerösteten Mandelsplittern verfeinert.

1 Portion enthält:

Energie: 1114kJ / 266kcal, Fett: 17g, Kohlenhydrate: 18g, Eiweiss: 9g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.