• Drucken
Erdbeer-Whoopies
  • 45min
  • Vegetarisch
Erdbeer-Whoopies

Erdbeer-Whoopies

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.7 Sterne / 6 Stimmen)
back to top

Erdbeer-Whoopies

  • Drucken

Zutaten

Für ca. 30 Stück

MengeZutaten
Backpapier
Spritzsack mit grosser gezackter Tülle
Füllung (am Vorabend zubereiten):
4 dlVollrahm
200 gweisse Schokolade, gehackt
200 gErdbeeren, in dünne Scheiben geschnitten
Teig:
150 gButter, weich
150 gZucker
1 Msp.Salz
3Eier
1Limette, abgeriebene Schale
40 gPistazien, im Cutter gemahlen
190 gMehl
2 ELMaisstärke
1 TLBackpulver
Puderzucker zum Bestäuben

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 45 Minuten
Kühl stellen: über Nacht
Backen: ca. 8 Minuten
  1. Füllung: Rahm erwärmen (ca. 50°C). Schokolade darin schmelzen. Zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Teig: Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker und Salz beifügen und schlagen, bis die Masse hell ist (3-4 Minuten). Eier dazurühren. Limettenschale, Pistazien daruntermischen. Mehl, Maisstärke und Backpulver mischen, dazusieben, darunterrühren.
  3. Masse in einen Spritzsack ohne Tülle füllen. Mit genügend Abstand (ca. 3 cm) Teigtupfer von 3-4 cm Ø auf Backpapier spritzen.
  4. In der Mitte des auf 200°C vorgeheizten Ofens 7-9 Minuten backen. Auf dem Blech leicht auskühlen lassen. Vom Papier nehmen, auf Gitter vollständig auskühlen lassen.
  5. Schokolade-Rahm steif schlagen, in einen Spritzsack mit gezackter Tülle füllen, auf die gewendeten Rondellen spritzen. Die Hälfte mit Erdbeeren belegen und mit einer Rondelle ohne Erdbeeren zusammensetzen. Mit Puderzucker bestäuben.

Teigrondellen färben: Randensaft oder einige Tropfen Lebensmittelfarbe mit den Eiern zur Masse geben.

1 Stück enthält:

Energie: 745kJ / 178kcal, Fett: 12g, Kohlenhydrate: 15g, Eiweiss: 2g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.