• Drucken
Wildhackbraten mit Trauben-Pfeffer-Sauce
  • 40min
Wildhackbraten mit Trauben-Pfeffer-Sauce

Wildhackbraten mit Trauben-Pfeffer-Sauce

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.3 Sterne / 61 Stimmen)
back to top

Wildhackbraten mit Trauben-Pfeffer-Sauce

  • Drucken

Zutaten

Für 4–6 Personen

MengeZutaten
1 Alu-Cakeform von 9 dl Inhalt
Butter für die Form
200 ggemischte Pilze, z. B. Eierschwämmli und Anischampignons, geputzt, klein gewürfelt
 Bratbutter oder Bratcrème
1 Zwiebel, fein gehackt
2 Dörrfeigen, klein gewürfelt
1 dlWeisswein oder Gemüsebouillon
600 gWildfleisch, z. B. Hirschlaffe, gehackt oder im Cutter fein geschnitten
1 ELSenf
2 ScheibenBrot, ca. 80 g, in Wasser eingeweicht, ausgepresst, fein zerrieben
1 Ei, verquirlt
1 TLThymianblättchen
2 ELglattblättrige Petersilie, fein gehackt
1½ TLSalz
 Pfeffer aus der Mühle
2 Wacholderbeeren, fein gehackt
 Butterflocken
 einige Thymianzweige
Trauben-Pfeffer-Sauce:
1 Schalotte, fein gehackt
 Butter zum Dämpfen
1 dlRotwein oder Gemüsebouillon
1 dlWildfond oder Gemüsebouillon
1,8 dlSaucenhalbrahm
200 gblaue Trauben, halbiert oder geviertelt, entkernt
 Salz
1 ELeingelegte grüne Pfefferkörner

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitung: ca. 40 Minuten
Backen: ca. 45 Minuten
  1. Pilze in der Bratbutter anbraten. Zwiebel und Dörrfeigen mitdämpfen. Mit Wein oder Bouillon ablöschen, einkochen und auskühlen lassen.
  2. Gehacktes mit den Pilzen und den restlichen Zutaten bis und mit Wacholder mischen, von Hand gut kneten, in die ausgebutterte Form geben, gut hineindrücken. Butterflocken und Thymian darübergeben. Wildhackbraten 45–50 Minuten in der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens backen.
  3. Für die Sauce Schalotte in der Butter andämpfen. Mit Wein und Fond oder Bouillon ablöschen, etwas einkochen. Saucenhalbrahm dazugeben, sämig einkochen. Trauben beifügen, heiss werden lassen, würzen.
  4. Hackbraten aus der Form lösen, in Tranchen schneiden, mit der Sauce servieren.

Anischampignons riechen roh leicht nach Anis, sie sind auf lokalen Wochenmärkten erhältlich. Als Alternative Champignons verwenden.
Dazu passen Kastaniennudeln, Knöpfli oder Reis und Rosenkohl oder Rotkraut.

1 Portion enthält:

Energie: 1834kJ / 438kcal, Fett: 21g, Kohlenhydrate: 22g, Eiweiss: 33g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.