• Drucken
Rindfleischstreifen mit Gemüse-Risotto
  • 1h15min
Rindfleischstreifen mit Gemüse-Risotto

Rindfleischstreifen mit Gemüse-Risotto

Bravo!du kochst saisonal
  • Drucken
back to top

Rindfleischstreifen mit Gemüse-Risotto

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
1 ofenfeste Form
Rindfleisch:
600 - 800 gRindfleisch (Huft, Hohrücken, Filet) in 1.5 cm dicke Streifen geschnitten
Salz
Pfeffer
Bratbutter oder Bratcrème
Risotto:
Butter zum Dämpfen
100 gLauch, in 5 cm lange, schmale Streifen geschnitten
200 gRüebli, mit dem Sparschäler in 5 cm lange Streifen geschält
Salz
Pfeffer
ca. 1 dlGemüsebouillon
4 mittlere Champignons, in dünne Scheiben geschnitten
150 gWirz, in feine Streifen geschnitten
200 gVollreis, vorgekocht
1 TLabgezupfte Thymianblättchen
1 TLglattblättrige Petersilie, gehackt
1 dlRahm
Garnitur:
4 grosse Wirzblätter, blanchiert
Thymian
glattblättrige Petersilie, gehackt

Kochen & unseren Podcast hören:

Zubereitung

Rezeptinfos

  • Zubereiten35min
  • Kochen / Backen40min
  • Auf dem Tisch in1h15min

Ansicht wechseln

  1. Für das Rindfleisch den Backofen auf 70 °C vorheizen und die ofenfeste Platte warm stellen. Fleisch mit Haushaltpapier trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Portionenweise bei mittlerer bis grosser Hitze während 1 Minute rundum in Bratbutter anbraten. In der vorgewärmten Platte im Ofen 40-50 Minuten garen. Teller ebenfalls im Ofen warm stellen.
  2. Für den Risotto Butter in der Bratpfanne erhitzen. Lauch und Rüebli zugedeckt knapp weich dämpfen. Würzen und mit Bouillon ablöschen. Champignons und Wirz beifügen, unter gelegentlichem Rühren zugedeckt mitdämpfen. Reis, Kräuter und Rahm darunter mischen, nur noch warm werden lassen.
  3. Grosse Wirzblätter auf vorgewärmte Teller legen, Risotto darauf anrichten. Fleisch ebenfalls auf Tellern anrichten. Mit Kräutern garnieren.

Wie arbeitet es sich eigentlich bei Swissmilk? Grosses Interview mit unserer Kulinarikexpertin Sabine.

1 Portion enthält:

Energie: 2692kJ / 643kcal, Fett: 28g, Kohlenhydrate: 45g, Eiweiss: 51g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine und Marie helfen dir weiter.