• Drucken
Rüebli-Focaccia
  • Vegetarisch
Rüebli-Focaccia

Rüebli-Focaccia

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3 Sterne / 4 Stimmen)
back to top

Rüebli-Focaccia

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen als Hauptgericht

MengeZutaten
Backpapier für die Bleche
500 g Weissmehl
50 g geriebener Sbrinz AOP
2 TL Salz
21 g Hefe
ca. 3 dl Wasser
50 g Butter, weich
Belag:
1 Bund Bundrüebli (8-10 Stück) bis auf 2-3 cm Grün gerüstet, längs halbiert
Butter zum Dämpfen
Salz
Pfeffer
1 Zweig Rosmarin, Nadeln abgezupft
75 g geriebener Sbrinz AOP
Pfeffer, grob gemahlen

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Mehl, Käse und Salz mischen, eine Mulde formen. Hefe mit dem Wasser anrühren, in die Mulde giessen. Butter zugeben, zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen.
  2. Für den Belag die Rüebli in der Butter knapp weich dämpfen, evtl. wenig Wasser zugeben, würzen, auskühlen lassen.
  3. Den Teig in 8 Teile schneiden, je zu einem Oval von ca. 10 x 20 cm ausziehen. Auf die mit Backpapier belegten Bleche legen. Rüeblihälften darauf verteilen. Mit Rosmarin, Sbrinz und Pfeffer bestreuen.
  4. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 12-15 Minuten backen, heiss servieren.

Zum Apéro mundgerecht klein formen und backen.

1 Portion enthält:

Energie: 3077kJ / 735kcal, Fett: 25g, Kohlenhydrate: 101g, Eiweiss: 25g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.