• Drucken
Kartoffel-Hackfleischkuchen
Kartoffel-Hackfleischkuchen

Kartoffel-Hackfleischkuchen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.5 Sterne / 19 Stimmen)
back to top

Kartoffel-Hackfleischkuchen

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Butter für das Blech
Teig:
200 g Gschwellti, geschält, an der Bircherrafel gerieben
175 g Mehl
½ TL Salz
½ TL Backpulver
50 g Butter, flüssig, ausgekühlt
1 kleines Ei, verquirlt
(oder Fertig-Butterkuchenteig)
Belag:
250 g gehacktes Rindfleisch
Bratbutter oder Bratcreme
350 g Kürbis, geschält, entkernt, an der Röstiraffel geraffelt
1,5 dl Weisswein oder Gemüsebouillon
1,8 dl Saucen-Halbrahm
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 EL Thymian, Blättchen abgezupft
Thymian zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Gschwellti, Mehl, Salz und Backpulver mischen. Butter und Ei zugeben, zu einem Teig zusaammenfügen. In Folie gepackt 30 Minuten kühl stellen.
  2. Teig auf Mehl auswallen. Augebuttertes Blech damit belegen, mit einer Gabel einstechen.
  3. Für den Belag Fleisch in der Bratbutter anbraten. Kürbis beigeben, kurz mitbraten. Mit der Flüssigkeit ablöschen, zugedeckt 5 Minuten köcheln. Saucenhalbrahm darunter mischen, würzen.
  4. Belag auf dem Teigboden verteilen.
  5. Im unteren Teil des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 25-30 Minuten backen, garnieren.

Dazu passt ein bunt gemischter Herbst-Blattsalat.

1 Portion enthält:

Energie: 2416kJ / 577kcal, Fett: 31g, Kohlenhydrate: 47g, Eiweiss: 22g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.