• Drucken
Gebratene Rehwürstchen
Gebratene Rehwürstchen

Gebratene Rehwürstchen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (2.7 Sterne / 3 Stimmen)
back to top

Gebratene Rehwürstchen

  • Drucken

Zutaten

Für 8 Personen / 16 Würstchen

MengeZutaten
2 Schweinsdärme, je 1 m lang, für Bratwürste
Gewürzmischung:
2 TL Salz
1 TL schwarze Pfefferkörner, zerstossen
2 Wacholderbeeren, zerdrückt,
fein gehackt
1 TL getrocknete Thymianblättchen
1 TL getrockneter Salbei
1 TL Macis
1 grosse Zwiebel, fein gehackt
Butter zum Andünsten
600 g Rehfleisch, sehnenfrei, fein gehackt
200 g Schweinsnackenspeck, fein gehackt
0,5 dl Portwein
Metzgerbindfaden
Bratbutter zum Anbraten

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Wurstdärme in kaltes Wasser einweichen und das Salz abspülen.
  2. Für die Gewürzmischung alle Zutaten im Mörser fein zerreiben.
  3. Zwiebeln in Butter andünsten. Gewürzmischung, Zwiebeln, Rehfleisch, Speck und Portwein in eine Schüssel geben und gut verkneten.
  4. Die Hälfte der Wurstmasse in einen Spritzsack mit runder Tülle (15 mm Ø) füllen. Einen Wurstdarm bis auf 5 cm über die Tülle schieben und am Ende verknoten. Den Darm prall füllen und darauf achten, dass keine Luftlöcher entstehen. Durch Abdrehen in 8 Würste untereilen. Mit Metzgerbindfaden im Abstand von je ca. 1 cm zweifach abbinden und mit einer Schere trennen. Diesen Arbeitsgang mit der restlichen Wurstmasse und dem zweiten Wurstdarm wiederholen.
  5. Die Würstchen mindestens 8 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
  6. In Bratbutter rundum braun braten. Auf dem Rahmwirz anrichten.

Zu kurz gelagerte Würstchen platzen beim Braten.

1 Portion enthält:

Energie: 699kJ / 167kcal, Fett: 8g, Kohlenhydrate: 2g, Eiweiss: 21g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.