• Drucken
Frauenfelder Krustenbraten und Halbäpfel
Frauenfelder Krustenbraten und Halbäpfel

Frauenfelder Krustenbraten und Halbäpfel

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4 Sterne / 3 Stimmen)
back to top

Frauenfelder Krustenbraten und Halbäpfel

  • Drucken

Zutaten

Für 4-6 Personen

MengeZutaten
Chrustenbraten.:
1 kg Schweinsschulter
1 Schweinsfüessli, halbiert
2 Knoblauchzehen, längs geviertelt
Bratbutter zum Anbraten
Salz, Pfeffer
1 dl Apfelwein
1 dl Gemüsebouillon
1 Lorbeerblatt
1 Gewürznelke
1 Rüebli, geviertelt
1 Zwiebel, geviertelt
1 dl Rahm
Halbäpfel:
4 kleine Äpfel
2 dl Wasser
1 EL Zucker
2 EL Holunderkonfitüre

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Braten das Fleisch mit einem spitzen Messer einstechen, mit Knoblauch spicken.
  2. Braten und die Schweinsfüessli in der heissen Bratbutter in einem Gusstopf rundum gut anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Bratensatz mit Apfelwein und Bouillon lösen, Lorbeerblatt und Gewürznelke beigeben.
  3. Den Gusstopf (ohne Deckel) auf der untersten Rille in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen schieben. Während der Bratzeit von 1 1/2-2 Stunden das Fleisch öfters mit dem Jus übergiessen, wenn nötig etwas Flüssigkeit ergänzen. Nach 40 Minuten Rüebli und Zwiebeln in den Jus geben.
  4. Für die Halbäpfel Wasser mit Zucker aufkochen, die Äpfel schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen, in die Flüssigkeit geben und langsam gar kochen. Vor dem Servieren aus der Flüssigkeit heben, mit wenig Konfitüre füllen.
  5. Den Braten 15 Minuten im ausgeschalteten und offenen Backofen ruhen lassen. Den Bratenjus entfetten und absieben, Rahm beigeben, aufkochen und abschmecken.
  6. Den Braten in Tranchen von 1/2 cm schneiden, mit Sauce und Äpfeln auf Tellern anrichten.

Dazu passen Knöpfli oder Salzkartoffeln.

1 Portion enthält:

Energie: 2014kJ / 481kcal, Fett: 19g, Kohlenhydrate: 19g, Eiweiss: 55g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.