Fett & Cholesterin

Butter vs. Margarine - kennst du die Unterschiede?

back to top
Fett & Cholesterin

Butter vs. Margarine - kennst du die Unterschiede?

Ein Butterbrot ohne Butter? Unvorstellbar. Oder greifst du lieber zur Margarine? So viel sei verraten: Beide unterscheiden sich bezüglich Nährstoffen und Herstellung. Wir erklären dir weshalb.

Butter: tierisch natürlich

Butter ist in die Kritik geraten, weil tierisches Fett lange als ungesund galt. Doch als Schweizer Naturprodukt muss sich die Butter nicht verstecken. Im Gegenteil. Butter ist ein natürliches und ausgewogenes Fett, das dir die höchste Vielfalt an gesättigten und ungesättigten Fettsäuren bietet. Sie enthält sämtliche Fettsäuren, die dein Körper täglich braucht. Überdies kannst du Milchfett leicht verdauen.

Auch darfst du Folgendes nicht vergessen: Butter wird aus Rahm hergestellt. Sie ist also ein reines Naturprodukt – und enthält keine Zusatzstoffe wie Emulgatoren, Stabilisatoren, Farbstoffe oder Aromen. Dank der einfachen Herstellung mit den kurzen Transportwegen ist Butter ein umweltschonendes Produkt.

100% Natur: Aus Rahm entsteht Butter.

100% Natur: Aus Rahm entsteht Butter.

So machst du Butter.

Für 1kg Butter braucht man 22 bis 25l Milch. Die Milch wird in einer Zentrifuge entrahmt und der Rahm pasteurisiert. Bei der Herstellung von Sauerrahmbutter wird der Rahm zusätzlich mit Milchsäurebakterien angesäuert. Für Süssrahmbutter wird ungesäuerter Rahm verwendet. Es folgt die Bearbeitung des Rahms im Butterfertiger: Das Milchfett ballt sich zu einer kompakten Masse und trennt sich von der Buttermilch. Danach werden die Butterkörner mehrmals gereinigt und zum Schluss geformt. Die Herstellung ist ein rein natürlicher Prozess. Daher findest du keine Zusatzstoffe wie Farb- und Aromastoffe in der Butter. Du kannst Butter mit einfachen Mitteln auch zu Hause machen.

Butter selber machen

  • 3h
  • Vegetarisch

Aus Öl entsteht Margarine.

Margarine besteht aus pflanzlichen Fetten und Ölen. Für die Herstellung wird die Ölsaat zuerst gepresst, danach mittels chemischer Lösungsmittel extrahiert und gereinigt. Durch hochkomplexe Vorgänge werden die reinen Pflanzenfette und Pflanzenöle gewonnen. Im Anschluss führt man Öle, Fette, Vitamine, natürliche Aromastoffe und Wasser nach einer bestimmten Rezeptur zusammen. Aus geschmacklichen Gründen wird der Margarine teilweise Butter beigemischt.

Butter toppt Margarine.

Du fragst dich: Was hat Butter, das Margarine nicht hat? Natürlichkeit und Geschmack – diese beiden elementaren Eigenschaften machen den grossen Unterschied. Das Naturprodukt Butter wird in wenigen Arbeitsschritten aus Schweizer Rahm hergestellt. Und kommt dank der kurzen Transportwege schnell und frisch auf den Tisch. Auch geschmacklich ist Butter nicht zu übertreffen. Weil sie ohne Chemie und Zusatzstoffe produziert wird. Und unsere Geschmacksnerven auf eine ganz besondere Weise anspricht.

Ernährungsfragen? Wir helfen gerne.

Susann Wittenberg

Oecotrophologin BSc
Telefon 031 359 57 57

Regula Thut Borner

Ernährungsberaterin SVDE
Telefon 031 359 57 58