Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Fior-di-Latte-Glace-Rosen
  • 6h25min
  • Vegetarisch
Fior-di-Latte-Glace-Rosen

Fior-di-Latte-Glace-Rosen

Saison
Schon mal Fior-di-Latte-Glace gekostet? Farblich unauffällig, zugegeben. Aber dank würziger Schweizer Milch besonders fein im Geschmack. Probier es aus!
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.4 Sterne / 24 Stimmen)
back to top

Fior-di-Latte-Glace-Rosen

  • Drucken

Zutaten

Ca. 8 Cornets
ca. 8 dl
1 weite Form, z.B. Gratinform

MengeZutaten
1 flacher Esslöffel oder Spatel zum Formen der Rosen
Fior-di-latte-Glace:
2 dl Milch
3 dl Vollrahm
2 EL Milchpulver
100 g Zucker
250 g Schweizer Mascarpone
8-12 Biskuit-Cornets

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten20min
  • Ruhezeit6h5min
  • Auf dem Tisch in6h25min
  1. Glace: Milch, Rahm, Milchpulver und Zucker aufkochen. Leicht auskühlen lassen, dann mit dem Mascarpone gut verrühren und die Masse zugedeckt 3-4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Tiefkühlen: Die Masse 2-3 cm hoch in die Form geben, während 3-4 Stunden gefrieren, dabei ca. alle 30 Minuten mit einem Schwingbesen gut durchrühren.
  3. Formen: Je nachdem wie hart die Glace gefroren ist, diese im Kühlschrank leicht antauen lassen. Dann von der gefrorenen Fior-di-latte-Glace mit einem Spachtel „Glace-Blätter“ abstechen, rosenförmig in und um das Biskuit-Cornet geben, so dass eine Rose entsteht, sofort servieren.

Nach Belieben 1-2 EL Rosenwasser unter die Crème rühren. Die Glace mit einem Esslöffel oder Glacekugler in Kugeln formen und in Cornets servieren.

1 Stück enthält:

Energie: 2001kJ / 478kcal, Fett: 30g, Kohlenhydrate: 45g, Eiweiss: 8g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.