• Drucken
Damassine-Pflaumen mit Verveinecrème
  • 40min
  • Vegetarisch
Damassine-Pflaumen mit Verveinecrème

Damassine-Pflaumen mit Verveinecrème

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.7 Sterne / 3 Stimmen)
back to top

Damassine-Pflaumen mit Verveinecrème

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Crème:
1,5 dlVollrahm
5 ZweigeVerveine
2Eigelb
3 ELZucker
2,5 dlDoppelrahm
2Eiweiss, steif geschlagen
Pflaumen:
500 gPflaumen, halbiert, entsteint, in Spalten
3 ELZucker
1 ELDamassine, nach Belieben
50 - 80 gMeringues, zerbröckelt
Verveine zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 40 Minuten
Kühl stellen: über Nacht
  1. Crème: Rahm und Verveine aufkochen, 5-10 Minuten ziehen lassen, absieben. Auskühlen, über Nacht zugedeckt in Kühlschrank stellen.
  2. Pflaumen und Zucker aufkochen, 5 Minuten köcheln. Pflaumen herausnehmen, Flüssigkeit sirupartig einkochen, auskühlen lassen. Damassine, nach Belieben, und Pflaumen beifügen, mischen.
  3. Crème: Eigelb und Zucker hellgelb und schaumig schlagen. Verveinerahm ebenfalls steif schlagen, mit dem Doppelrahm unter die Eigelbmasse mischen. Eiweiss sorgfältig darunter ziehen.
  4. Pflaumen, Doppelrahmmasse und Meringues abwechslungsweise in Gläser oder Schälchen füllen. Mit Verveine garnieren, sofort servieren.

Damassine durch «Pflümli»-Schnaps ersetzen.

Damassine heisst eine kleine Pflaumensorte. Gleichzeitig ist damit der Schnaps aus eben diesen Pflaumen gemeint.

1 Portion enthält:

Energie: 2282kJ / 545kcal, Fett: 44g, Kohlenhydrate: 29g, Eiweiss: 6g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.