• Drucken
Herbstpoulet
  • 30min
Herbstpoulet

Herbstpoulet

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 2 Stimmen)
back to top

Herbstpoulet

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
1 weites Bratgeschirr von ca. 3,5 l Inhalt
Küchenschnur
1Poulet, ca. 1.2 kg
1 ELApfeldicksaft
2 TLFenchelsamen, im Mörser zerstossen
2 TLSalz
Pfeffer
2 ELBratcrème
Gemüse:
2Äpfel, z. B. Cox Orange, in Viertel geschnitten, Kerngehäuse herausgeschnitten
8festkochende Kartoffeln, geschält, in Spalten geschnitten
2Fenchel, ca. 500 g, gerüstet, in Spalten geschnitten
2 - 3 ELBratcrème
1 TLSalz
Pfeffer
2 dlApfelwein oder -saft
1 dlGeflügelbouillon
Pfeffer
einige Butterflocken

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 30 Minuten
Braten/garen: ca. 1 Stunde
  1. Poulet innen und aussen kalt abspülen, mit Haushaltpapier trockentupfen. Apfeldicksaft, Fenchelsamen, Salz, Pfeffer und Bratcrème verrühren, Poulet rundum damit bestreichen. Poulet nach Belieben mit Küchenschnur binden und ins Bratgeschirr legen. In der Mitte des auf 220°C vorgeheizten Ofens 20 Minuten braten.
  2. Äpfel, Kartoffeln, Fenchel, Bratcrème, Salz und Pfeffer mischen. Poulet aus dem Ofen nehmen. Die Mischung zum Poulet in die Form geben. Apfelwein oder -saft und Bouillon dazu giessen, würzen. Butterflocken auf das Poulet legen und während 35-40 Minuten bei 190°C fertig braten. Im ausgeschalteten Ofen 5 Minuten ruhen lassen, tranchieren und servieren.

Apfeldicksaft gibt es in Reformhäusern.

1 Portion enthält:

Energie: 3509kJ / 838kcal, Fett: 40g, Kohlenhydrate: 46g, Eiweiss: 67g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.