• Drucken
Kaninchenfilets mit frischen Steinpilzen
Kaninchenfilets mit frischen Steinpilzen

Kaninchenfilets mit frischen Steinpilzen

Saison
Es wird deftig! Zarte Kaninchenfilets und frische Steinpilze sind die perfekten Zutaten für diesen Rezept-Klassiker.
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.2 Sterne / 21 Stimmen)
back to top

Kaninchenfilets mit frischen Steinpilzen

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
1 EL Bratcrème oder Bratbutter
600 g Kaninchenfilets
Salz, Pfeffer, Paprika
1 Schalotte, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Petersilie, fein gehackt
150 g frische Steinpilze, in Scheiben geschnitten
0,5 dl Weisswein
2 dl Kalbsfond (aus dem Glas) oder Fleischbouillon
20 g Butter, kalt und in Stücke geschnitten

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Bratcrème oder Bratbutter erhitzen und das Fleisch darin je nach Grösse 3-4 Minuten anbraten. Herausnehmen und würzen. Im auf 70 °C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten nachgaren.
  2. In gleicher Bratpfanne Schalotten und Knoblauch einige Minuten andämpfen, Petersilie und Pilze kurz mitdämpfen, mit Weisswein ablöschen, etwas einköcheln.
  3. Mit Kalbsfond oder Fleischbouillon auffüllen und auf die Häflte reduzieren. Pfanne vom Feuer nehmen, die Butter in kleinen Stücken einarbeiten. Sauce würzen.
  4. Kurz vor dem Servieren die Kaninchenfilets schräg in Scheiben schneiden. Etwas Steinpilzsauce auf 4 vorgewärmte Teller verteilen, das Fleisch darauf legen und sofort servieren. Die restliche Sauce separat dazu reichen.

Dazu passen ein Kartoffelgratin und Zucchini.

1 Portion enthält:

Energie: 1445kJ / 345kcal, Fett: 22g, Kohlenhydrate: 2g, Eiweiss: 34g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.