• Drucken
Rindsschmorbraten mit Merlot und Trompetenpilzen
Rindsschmorbraten mit Merlot und Trompetenpilzen

Rindsschmorbraten mit Merlot und Trompetenpilzen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.3 Sterne / 4 Stimmen)
back to top

Rindsschmorbraten mit Merlot und Trompetenpilzen

  • Drucken

Zutaten

Für 8 Personen

MengeZutaten
Beize:
1,5 lMerlot
1Rüebli, geschält, in Stücke geschnitten
Sellerie, geschält, in Stücke geschnitten
½Lauchstängel, in Stücke geschnitten
3Schalotten, halbiert
2Lorbeerblätter
3Gewürznelken
10Pfefferkörner
3 ZweigleinThymian
1,8 kgRindshuftdeckel zum Schmoren (3-4 Stück)
Salz, Pfeffer
500 gSchweinsfüsschen, in Stücke geschnitten
Bratbutter oder Bratcrème
2 ELTomatenpüree
3 ZweigleinRosmarin
70 ggetrocknete Herbsttrompeten, in kaltem Wasser eingeweicht, abgetropft
2 ELWasser, mit 1 TL Maisstärke verrührt
3 ZweigleinRosmarin, gehackt
Rosmarin zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für die Beize alle Zutaten in eine geeignete Schüssel geben. Fleisch zugeben, zugedeckt 3 Tage im Kühlschrank beizen.
  2. Fleisch aus der Beize nehmen, mit Haushaltpapier trocken tupfen, würzen. Beize absieben, aufkochen, beiseite stellen. Gewürze entfernen, Gemüse beiseite stellen. Fleisch portionenweise mit den Füsschen in Bratbutter oder Bratcrème anbraten, in ein Bratgeschirr geben.
  3. Tomatenpüree und Gemüse zum Bratsatz geben, andämpfen. Mit der Beize ablöschen, Rosmarin beigeben. Alles zum Fleisch geben. Zugedeckt in der unteren Hälfte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 1 1/2-2 Stunden schmoren.
  4. Flüssigkeit in ein Pfännchen absieben. Pilze beigeben, auf 1/3 einkochen. Maisstärke unter Rühren zugeben, Rosmarin beifügen, abschmecken.
  5. Fleisch in dünne Tranchen schneiden, mit der Sauce und dem Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten, garnieren.

1 Portion enthält:

Energie: 2479kJ / 592kcal, Fett: 23g, Kohlenhydrate: 6g, Eiweiss: 62g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.