• Drucken
Weisses Kalbsvoressen mit Kapern-Rahmsauce und Spinat
Weisses Kalbsvoressen mit Kapern-Rahmsauce und Spinat

Weisses Kalbsvoressen mit Kapern-Rahmsauce und Spinat

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.7 Sterne / 27 Stimmen)
back to top

Weisses Kalbsvoressen mit Kapern-Rahmsauce und Spinat

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Kalbsragout:
5 dlGemüsebouillon
1 dlWeisswein
1Zwiebel
einige Zweige Petersilie
einige Zweige Estragon
1Lorbeerblatt
1Gewürznelke
800 gKalbsragout (Brust oder Schulter)
40 gButter
25 gMehl
1 dlDoppelrahm
50 gKapern aus dem Glas
Salz, Pfeffer
Blattspinat:
800 gBlattspinat, gewaschen
1kleine Zwiebel, fein gehackt
Butter zum Andünsten
1 PriseMuskatnuss
Pfeffer, Salz

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Kalbsragout: Gemüsebouillon mit Weisswein, Zwiebel, Kräutern und Gewürzen aufkochen. Kalbfleisch beifügen, aufkochen und den sich bildenden Schaum mit einem Löffel entfernen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 1 Stunde köcheln lassen.
  2. Butter schmelzen, Mehl dazugeben und 2 Minuten dünsten, ohne dass es braun wird. Auskühlen lassen.
  3. Blattspinat: In einer grossen Pfanne Salzwasser aufkochen. Spinat kurz blanchieren. In ein Sieb geben und abtropfen lassen. Zwiebeln in Butter glasig dünsten. Den Spinat beifügen und erhitzen. Ab und zu rühren. Mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz abschmecken.
  4. Das Kalbfleisch in ein feines Sieb geben. Den Sud auffangen und abmessen. Es sollten 4 dl sein. Den Sud mit der Mehlschwitze vermischen, unter ständigem Rühren aufkochen und bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Doppelrahm und Kapern samt ca. 2 EL Flüssigkeit dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Kalbfleisch beifügen. Kurz vor dem Servieren nochmals erhitzen. Mit Blattspinat anrichten.

1 Portion enthält:

Energie: 2269kJ / 542kcal, Fett: 32g, Kohlenhydrate: 10g, Eiweiss: 48g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.