Ernährung

Abnehmen ohne Diät: die 3 besten Tipps

back to top
Ernährung

Abnehmen ohne Diät: die 3 besten Tipps

Abnehmen ohne zu hungern? Nun, Kilos zu verlieren ist und bleibt harte Arbeit, da gibts nichts schönzureden. Aber: Es gibt drei Abnehmtipps, die wirklich zum Ziel führen. Welche das sind, erfährst du hier.

Schlüsselwort: stabiler Blutzuckerspiegel

Diese Tatsache bleibt: Abnehmen kannst du nur, wenn du weniger Kalorien aufnimmst, als du verbrauchst. Es gibt zudem Lebensmittel, die das Abnehmen unterstützen, indem sie deinen Stoffwechsel anregen und deine Sättigung verstärken. Sie sind perfekt für den Alltag, und am besten isst du sie gleich in jeder Mahlzeit. Das Schlüsselwort für den Abnehmerfolg lautet: stabiler Blutzuckerspiegel. Er sorgt dafür, dass nicht zu viel Insulin ausgeschüttet wird, das die Fetteinlagerung in die Körperzellen fördert. Hier verraten wir dir drei Tipps für einen stabilen Blutzuckerspiegel.

1. Tipp: Iss mehr Eiweiss.

Hochwertiges Eiweiss sorgt dafür, dass der Blutzucker nicht Achterbahn fährt. Eiweissreiche Lebensmittel wie Quark, Hüttenkäse, Käse, Fleisch, Fisch, Eier und Tofu halten die Blutzuckerkurve schön flach und sättigen schnell und lang. Ergänze deshalb deine Gemüseportion mittags und abends mit einer handteller- oder faustgrossen Eiweissportion. In Buddha Bowls zum Beispiel lassen sich solche Komponenten abwechslungsreich kombinieren. Und morgens ersetzt du deine Frühstücksflocken durch Quark, Nüsse und etwas Obst.

2. Tipp: Wenn Carbs, dann Vollkorn.

Vollkorngetreide (z. B. Haferflocken, Quinoa, Reis) und Hülsenfrüchte (z. B. Linsen, Kichererbsen, Bohnen) liefern komplexe Kohlenhydrate, die die Verdauung und den Stoffwechsel lange beschäftigen. Der Verdauungsprozess ist aufwändiger und dauert länger. Dadurch bleibt die Blutzuckerkurve schön flach. Du bist lange satt und bleibst leistungsfähig. Verteile die Kohlenhydrate nach 0-1-0-Regel. Das bedeutet: Morgens und abends enthalten deine Mahlzeiten keine Stärkebeilage. Zum Mittagessen wählst du entweder eine kleine Portion Vollkorngetreide oder Hülsenfrüchte aus. Letztere schmecken z. B. im Falafel-Burger besonders gut.

Rezept für Falafel-Burger (Low Carb)

  • 1h5min
  • Vegetarisch

3. Tipp: Mach Pausen zwischen den Mahlzeiten.

Dreimal essen pro Tag ist genug. Gestalte deine Mahlzeiten so, dass du ausreichend satt bist und ohne zu hungern die nächsten vier, noch besser fünf Stunden ohne Essen auskommst. So lange sollte die Pause zwischen zwei Mahlzeiten sein, damit die Fettverbrennung arbeiten kann. Notfallsnacks, wenn der Magen doch mal unüberhörbar knurrt, sind Nüsse und/oder ein paar Scheiben Trockenfleisch.