Know-how

Richtiger Umgang mit Gelatine?

Gelatine ist in warmem Zustand flüssig und verfestigt sich in kaltem Zustand. Kühlt man sie zu schnell ab, zum Beispiel indem man sie in eine kalte Quarkmasse einrührt, entstehen unschöne Klumpen. So kann man die Klumpenbildung vermeiden:
- Gelatine ca. fünf Minuten in kaltem Wasser einweichen.
- Gelatine leicht ausdrücken und in einem Pfännchen bei wenig Hitze schmelzen.
- Zwei bis drei Esslöffel der zu gelierenden Masse mit der Gelatine mischen. Die Gelatine verteilt sich auf diese Weise gut und kühlt nur langsam ab.
- Mischung unter ständigem Rühren zur restlichen Masse geben.

Sollten sich dennoch Klumpen bilden, kann man die Masse durch ein Sieb streichen. Eventuell muss danach noch einmal etwas Gelatine untergerührt werden, um den Verlust durch die Klumpen auszugleichen.