• Drucken
Gebratene Reisbällchen mit Gemüseragout
  • Vegetarisch
Gebratene Reisbällchen mit Gemüseragout

Gebratene Reisbällchen mit Gemüseragout

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.5 Sterne / 23 Stimmen)
back to top

Gebratene Reisbällchen mit Gemüseragout

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen
Für 40 bis 50 Bällchen

MengeZutaten
Reisbällchen:
Butter zum Dämpfen
2Zwiebeln, fein gehackt
2Knoblauchzehen, fein gehackt
200 gRisottoreis, z. B. Vialone
4 ELTomatenpüree
6 dlGemüsebouillon
1Ei, verquirlt
60 ggeriebener Gruyère AOP
Pfeffer, Salz
Gemüseragout:
Butter zum Dämpfen
800 gWurzelgemüse, gerüstet, in Stücke geschnitten,
z. B. Rüebli, Bodenkohlrabi, Herbstrübe, Petersilienwurzel
wenig Thymian
Salz
250 gLauch, gerüstet, in feine Streifen geschnitten
Paniermehl
Bratbutter oder Bratcrème

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für die Reisbällchen Zwiebeln und Knoblauch in der Butter andämpfen, Reis und Tomatenpüree kurz mitdämpfen. Mit Gemüsebouillon ablöschen und unter gelegentlichem Rühren etwa 20 Minuten garen. Etwas auskühlen lassen.
  2. Ei und Greyerzer darunter mischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  3. Wurzelgemüse andämpfen, würzen, wenig Wasser beigeben und 15 Minuten weich garen. 5 Minuten vor Garende den Lauch beigeben. Abschmecken.
  4. Von der Reismasse mit einem Löffel kleine Häufchen abstechen und im Paniermehl zu Kugeln formen. In Bratbutter rundum knusprig braten, auf Haushaltpapier abtropfen lassen.

Die Reismasse kann bis und mit Schritt 2 am Vortag hergestellt werden.

1 Portion enthält:

Energie: 1930kJ / 461kcal, Fett: 18g, Kohlenhydrate: 59g, Eiweiss: 14g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.