Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Ribollita (Toskanische Brotsuppe)
Ribollita (Toskanische Brotsuppe)

Ribollita (Toskanische Brotsuppe)

  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.3 Sterne / 7 Stimmen)
back to top

Ribollita (Toskanische Brotsuppe)

  • Drucken

Zutaten

Für 4-6 Portionen

MengeZutaten
150 g getrocknete weisse Bohnen
100 g Specktranchen
1 rote Zwiebel
4 Knoblauchzehen
1 Rüebli
2 Stängel Stangensellerie
1-2 Tomaten
100 g Spitzkohl oder Weisskabis
Bratbutter oder Bratcrème
1 Kräutersträusschen mit 4 Petersilienzweigen, 1 Bohnenkrautzweig
1,2-1,5 l Hühnerbouillon, heiss
100-125 g Weissbrot
100 g Blattspinat oder Schnittmangold
Salz, Pfeffer
100 g Bergkäse, grob gerieben

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Bohnen einige Stunden oder über Nacht in kaltem Wasser quellen lassen.
  2. Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Speck und Zwiebel fein schneiden. Knoblauch schälen, quetschen. Rüebli schälen, in Rädchen schneiden. Sellerie in Streifen und Tomaten in Würfel schneiden. Kohl oder Kabis fein hobeln.
  3. Speck in Bratbutter knusprig braten. Hitze reduzieren, Bohnen, Zwiebeln und Knoblauch beifügen, kurz dämpfen. Rüebli, Sellerie, Tomaten, Kohl oder Kabis und Kräutersträusschen dazugeben, mischen. 1 l Bouillon dazugiessen. Halb zugedeckt bei kleiner Hitze 50-60 Minuten köcheln.
  4. Brot in Würfel schneiden, mit wenig Bouillon benetzen und quellen lassen. Spinat- oder Mangoldblätter je nach Grösse in Streifen schneiden, mit Brot in die Suppe geben. Bei kleiner Hitze 15 Minuten köcheln, ab und zu rühren, bis das Brot die Suppe bindet.
  5. Nach Bedarf Bouillon nachgiessen, die Suppe hat eher die Konsistenz von Porridge als die einer dünnflüssigen Suppe. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Anrichten: Die Suppe in Teller verteilen. Mit Bergkäse bestreuen.

Die Suppe kann 1 Tag im Voraus zubereitet werden - der Name Ribollita kommt von "ribollire" und heisst aufkochen: Suppe auskühlen lassen, zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Zum Servieren unter Rühren kurz erhitzen.

Energie: 2177kJ / 520kcal, Fett: 28g, Kohlenhydrate: 30g, Eiweiss: 36g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.