Medienmitteilung – Gesundheit und Ernährung

344'807 Kinder freuten sich über die Milch in der Pause

07.11.2017 – Milchschnäuze in Kitas, Kindergärten und Schulen in der ganzen Schweiz: Swissmilk und der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband erreichten rund 37 Prozent der Schweizer Schulkinder und dieses Jahr zum ersten Mal auch 7829 Kita- und Hortkinder.

Milch ist eine gesunde Pausenverpflegung. Dies konnten am 7. November insgesamt 344'807 Kinder selber erleben. Ziel des Anlasses ist es, auf sinnliche Weise auf die Milch aufmerksam zu machen. Dies scheint angesichts der hohen Teilnehmerzahl und der strahlenden Gesichter gelungen zu sein. Vielerorts wurde das Thema zusätzlich in den Unterricht integriert und dort vertieft.

Erfolgreicher Pilotversuch 
In vielen Schulhäusern gibt es "Znüniregeln". Den Schulleitungen, Lehrpersonen und auch vielen Eltern ist es ein grosses Anliegen, dass die Kinder in der Pause ein natürliches, gesundes und ungesüsstes Znüni zu sich nehmen. Aus diesem Grund hat Swissmilk zusammen mit dem Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband (SBLV) beschlossen, dieses Jahr als Pilotversuch den Fokus auf Milch nature zu setzen.

Copyright / Nut­zungs­be­din­gun­gen Bilder

Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Die Verwendung der Bilder ist einmalig/ausschliesslich in Zusammenhang mit dieser Medienmitteilung erlaubt.
  • Die Quelle © Swissmilk muss unmittelbar neben dem Bild angegeben werden.

Haben Sie Fragen?

Daniela Carrera

Projektleiterin Schulen und Pausenmilch
Telefon 031 359 57 52
pausenmilch@swissmilk.ch

Barbara Paulsen Gysin

Abteilungsleiterin Swissmilk Public Relations 
Telefon 031 359 57 51
barbara.paulsen@swissmilk.ch

Weiterempfehlen
Drucken