Medienmitteilung – Gesundheit und Ernährung

Pau­sen­milch für 360'000 Schul­kin­der

06.11.2012 – Von Genf bis St. Margrethen und von Chiasso bis Schaffhausen: Rund 40 Prozent der Schweizer Schulkinder feiern an über 2800 Schulen am heutigen Tag der Pausenmilch das gesunde Znüni. Am Hauptanlass in Gansingen AG ging es besonders sportlich zu und her: Die Olympiasiegerin Nicola Spirig und 96 Schulkinder machten bei der Premiere des "Pausentriathlons" eine sehr gute Figur.

Heute haben sich rund 360'000 Schweizer Kinder und Jugendliche ganz besonders auf das Läuten der Pausenklingel gefreut: Auf dem Pausenplatz erwartete sie ein Becher Milch. Der Tag der Pausenmilch findet in allen Landesteilen der Schweiz statt. Die Aktion ist bedeutender denn je: "Leider verpflegen sich während der Schulpausen immer mehr Kinder mit ungesunden Süssgetränken und unvorteilhaften Snacks, anstatt sich ausgewogen zu ernähren", gibt Albert Rösti, Direktor der Schweizer Milchproduzenten SMP, zu bedenken. Mit der an rund 40 Prozent der Schweizer Schulkinder ausgeschenkten Pausenmilch und der verteilten Broschüre zum Thema Pausenverpflegung geben Swissmilk und der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband Gegensteuer. Dies im grossen Stil: "Heute haben wir mit 357'095 Bechern zum dritten Mal in der Geschichte des Pausenmilchtages die 355'000er-Marke geknackt. Wir erhoffen uns eine entsprechende Breitenwirkung", sagt Rösti. Übrigens: Aufeinandergestellt ergäben die verteilten Becher einen imposanten Turm, der mit einer Höhe von 36 Kilometern bis in die Stratosphäre reichen würde.

Nicola Spirig – Seil, Footbag und Gummitwist statt Schwimmanzug, Fahrrad und Laufschuhe

Wie wichtig die gesunde Pausenverpflegung ist, weiss die Triathlon-Olympiasiegerin und Pausenmilch-Botschafterin Nicola Spirig sehr genau. Für die Weltklasseathletin gehören Milchprodukte deshalb auch bei den Zwischenmahlzeiten in den täglichen Menüplan. Sie setzt auf Kalzium, hochwertiges Eiweiss, unentbehrliches Fett und das sogenannte "Denkvitamin" B2 – alles Inhaltsstoffe der Milch, die für die konzentrierte Kopfarbeit und die körperliche Betätigung unabdingbar sind. Am heutigen Pausenmilchtag hat Nicola Spirig in Gansingen AG rund 100 Kinder an die zentrale Rolle der Milch in der Pausenverpflegung erinnert und zu mehr Bewegung während der Pausen ermuntert. Dafür tauschte die Triathletin Schwimmanzug, Fahrrad und Laufschuhe mit Seil, Footbag und Gummitwist und feierte mit den Gansinger Schulkindern die Premiere des "Pausentriathlons". "Das Springseil-Hüpfen, die Koordinationsübungen mit dem Footbag und das Geschicklichkeitsspringen mit dem Gummitwist waren die Disziplinen des wohl kreativsten Triathlons meiner Karriere", erklärt Nicola Spirig. Viel wichtiger ist der Olympiasiegerin aber, dass die Kinder motiviert mitgemacht haben. "Sie haben die Gelegenheit am Schopf gepackt und sich körperlich so richtig ausgetobt", freut sich Nicola Spirig.

Pausenmilchradio – live aus Gansingen
Der Tag der Pausenmilch findet heute seit 8 Uhr auch on air statt. Noch bis 19 Uhr berichten die Gansinger Schülerinnen und Schüler live aus dem Radiostudio-Bus. In diversen kreativen Beiträgen thematisieren die Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten die gesunde Ernährung und die wichtige Rolle der Milch. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit von Swissmilk und dem Powerup Radio der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi.

Hören Sie das Schulpausenradio:
• Im Grossraum Aargau auf 89,1 MHz
• Im Internet als Livestream oder Podcast auf www.powerup.ch

Swissmilk – aktiv für die Schweizer Milch
Die Organisation der Schweizer Milchproduzenten SMP vertritt die Interessen der Milchwirtschaft auf politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene. Sie setzt sich dafür ein, dass die rund 25'000 einheimischen Milchproduzenten für ihre Leistungen einen angemessenen Arbeitsverdienst erhalten und dass sie echte berufliche Zukunftsperspektiven haben. Mit dem wirkungsvollen Swissmilk-Basismarketing stärkt sie das Image der Milch, erklärt deren gesundheitlichen Stellenwert und zeigt vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Ziel ist es, dass die Schweizer Milch ihre Relevanz in der täglichen Ernährung behält und auch in Zukunft ein wichtiges Grundnahrungsmittel bleibt.

(4302 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Auskünfte:

Daniela Carrera
Projektleiterin Tag der Pausenmilch
Mail: daniela.carrera@swissmilk.ch
Telefon: 031 359 57 52

Barbara Paulsen Gysin
Abteilungsleiterin PR
Mail: barbara.paulsen@swissmilk.ch
Telefon: 031 359 57 51

www.swissmilk.ch

Weiterempfehlen
Drucken