Laktoseintoleranz

Laktose in Milch und Milchprodukten

back to top
Laktoseintoleranz

Laktose in Milch und Milchprodukten

Wusstest du, dass viele Milchprodukte auch bei Laktoseintoleranz gut verträglich sind? Wir verraten dir, wo wie viel Laktose drinsteckt. Und was aufs Komma genau laktosearm und laktosefrei bedeuten.

Wo steckt der Milchzucker?

Milchzucker ist Bestandteil der Milch aller Säugetiere: Er kommt nicht nur in der Kuhmilch vor. Sondern auch in Schaf- und Ziegenmilch. Falls du auf Milchzucker mit Beschwerden reagierst, wirst du dies auch bei Schaf- und Ziegenmilch tun. Milchzucker gibts jedoch in keinem anderen natürlichen tierischen oder pflanzlichen Lebensmittel wie Fleisch oder Gemüse.

Also: Auch wenn du von einer Laktoseintoleranz betroffen bist – du brauchst nicht auf Genuss zu verzichten. Denn die breite Auswahl an verträglichen Milchprodukten sowie laktosefreien Lebensmitteln ermöglicht dir eine abwechslungsreiche Ernährung.

Laktoseintoleranz

Laktoseintoleranz: clever wählen und kombinieren

Laktosearm und laktosefrei - was heisst das?

  • Laktosearm

    ist ein Produkt, wenn der Laktosegehalt im Vergleich zum normalen Produkt mindestens um die Hälfte herabgesetzt ist. Er darf höchstens 2g pro 100g Trockenmasse betragen.

  • Laktosefrei

    ist ein Lebensmittel, wenn es weniger als 0,1g Laktose pro 100g bzw. 100ml enthält.

1.Extrahartkäse und Hartkäse

Extrahartkäse (z. B. Sbrinz AOP, viele Alpkäse) und Hartkäse (Emmentaler AOP, Gruyère AOP) verträgst du problemlos, weil sie keinen Milchzucker enthalten. Dieser geht beim Käsen zu einen grossen Teil in die Molke über. Der Rest wird während der Reifung vollständig abgebaut.

Extrahart- und Hartkäse: kein Milchzucker, keine Beschwerden

Extrahart- und Hartkäse: kein Milchzucker, keine Beschwerden

2.Halbhartkäse und Weichkäse

Halbhartkäse (z. B. Appenzeller, Tilsiter und Raclette Suisse) und Weichkäse (z. B. Camembert Suisse, Brie Suisse und Tomme) verträgst du ebenfalls gut. Denn sie sind frei von Milchzucker oder enthalten nur noch Spuren davon.

Halbhart- und Weichkäse: gut verträglich

Halbhart- und Weichkäse: gut verträglich

Laktoseintoleranz

Erfahre mehr zur Verträglichkeit von Käse.

3.Joghurt

Joghurt ist gut verträglich für dich, obwohl es noch relativ viel Milchzucker (bis 5g pro 100g) enthält. Im Joghurt wird der Milchzucker durch die Wirkung der Milchsäurebakterien abgebaut – und die Verträglichkeit so verbessert. Probiotische Milchprodukte enthalten spezielle Milchsäurebakterien, die die Magenpassage überleben. Sie können sich im Dickdarm ansiedeln und dadurch die Darmflora zusätzlich positiv beeinflussen. Welche Menge du verträgst, musst du selber austesten.

Joghurt: gute Verträglichkeit trotz relativ viel Laktose

Joghurt: gute Verträglichkeit trotz relativ viel Laktose

4.Butter und Rahm

In Butter und Rahm ist nur noch wenig Milchzucker enthalten. Du wirst sie daher relativ gut vertragen. Auch, weil die konsumierten Mengen in der Regel klein sind.

Butter und Rahm: nur noch geringe Mengen Milchzucker

Butter und Rahm: nur noch geringe Mengen Milchzucker

5.Frischkäse

Frischkäse wie Quark, Blanc Battu und Hüttenkäse enthalten bis zu 4,5g Milchzucker pro 100g. Auch Ricotta, Feta und Ziger gehören zur Gruppe der Frischkäse. Die individuell tolerierbare Menge dieser Produkte musst du ausprobieren. Oder du ersetzt sie durch laktosefreie Lebensmittel.

Frischkäse: Verträglichkeit testen, evtl. ersetzen

Frischkäse: Verträglichkeit testen, evtl. ersetzen

6.Milch, Buttermilch und Molke

Milch, Buttermilch und Molke sind die häufigsten Beschwerdeauslöser bei einer Milchzuckerunverträglichkeit. Eine gute Alternative ist laktosefreie Milch.

Laktosefreie Milch ist ein guter Ersatz

Laktosefreie Milch ist ein guter Ersatz

Laktoseintoleranz

So wird laktosefreie Milch hergestellt.

Auch diese Laktosequellen musst du kennen.

Vorsicht: Milchzucker wird wegen seiner vielseitigen Eigenschaften bei der industriellen Herstellung von Lebensmitteln verwendet. Deshalb befindet er sich häufig in verarbeiteten Produkten. Am besten, du achtest auf die Zutatenliste.

Hier kann Laktose drinstecken:

  • Convenience-Produkte, Fertiggerichte
  • Saucen, Suppen, Gewürzmischungen, Bouillon
  • Brot, Backwaren, Gebäck
  • Müeslimischungen, Brotaufstrich
  • Schokolade, Süssigkeiten, Desserts
  • Verarbeitete Fleisch- und Wurstwaren
  • Getränke

Kurz gesagt:

  • Gereifter Käse ist von Natur aus laktosefrei.

  • Joghurt ist gut verträglich.

  • Laktosefreie Milch erweitert deine Auswahl.