Schule

Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof

back to top
Schule

Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof

Montag, Zyklus 3

Die Schülerinnen und Schüler erhalten Einblicke in das Leben und Arbeiten von Bauernfamilien. Sie besuchen dazu einen Bauernhof oder lernen den Bauernalltag im Schulzimmer anhand von Porträts kennen. Sie erfahren, wie landwirtschaftliche Produktion generell und Milchproduktion im Speziellen funktioniert.

Bauernhof

Zeitbedarf: 4 bis 7 Lektionen

Leitfragen

  • Wie wird man Bäuerin oder Bauer?
  • Wie sieht der Tagesablauf der Bäuerin oder des Bauern aus?
  • Wer arbeitet auf dem Bauernhof? Wer hat welche Aufgaben?
  • Welche Maschinen kommen zum Einsatz?
  • Welche Tiere leben auf dem Bauernhof? Wie sieht das Leben dieser Tiere aus?
  • Welche Produkte werden aus Tierhaltung gewonnen (Milch, Fleisch, Eier)?
  • Welche Pflanzen werden angebaut? Wie werden sie aufgezogen, wie erfolgt die Ernte?
  • Wie und wo verkaufen Bauernbetriebe ihre Produkte?

Lernangebote

  • Besuch auf dem Bauernhof

  • Bauernhof im Schulzimmer kennen lernen

  • Weiterführende Materialien

Milchproduktion

Zeitbedarf: ca. 2 Lektionen

Leitfragen

  • Woher kommt die Milch?
  • Wie leben Kühe und was brauchen sie?
  • Wie verdauen Kühe?

Lernangebote

  • Leben, Bedürfnisse der Kuh

  • Verdauung der Kuh

Kompetenzbereiche und Lernziele

NMG 2.6.h

Die SuS können über die Beziehung zwischen Menschen, Pflanzen und Tieren nachdenken und dabei eigene Handlungs- und Verhaltensweisen reflektieren.

WAH 1.2 / 1.3

Die SuS können einen landwirtschaftlichen Betrieb erkunden und dabei Informationen zum Arbeitsalltag eines Bauern/einer Bäuerin zusammentragen und diese Informationen mit eigenen Berufsvorstellungen vergleichen.

Die SuS können ökonomische, ökologische und soziale Überlegungen in der Lebensmittelproduktion aus Sicht eines Bauern beschreiben und Interessen- und Zielkonflikte erklären (Nachhaltigkeit in der Lebensmittelproduktion).

Die SuS können unterschiedliche Produktionsweisen bei Nahrungsmitteln vergleichen und aufzeigen, wie Produktionsfaktoren zusammenspielen.

RZG 3.1 / 3.2

Die SuS können landwirtschaftliche Nutzungsformen untersuchen, den Nutzungswandel im Verlauf der Zeit beschreiben und über mögliche nachhaltige Nutzungen nachdenken.

Die SuS setzen sich mit der nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln auseinander und können Erkenntnisse in Bezug auf das eigene Verhalten reflektieren.

BNE

Natürliche Umwelt und Ressourcen / Kulturelle Identitäten und interkulturelle Verständigung